Buchbach überraschte mit Auswärtssieg

Großkarolinenfeld - Mit seinem zweiten Sieg ließ Aufsteiger Buchbach aufhorchen. Großkarolinenfeld hatte am Wochenende die Zweite des TSV 1860 Rosenheim mit 0:1 besiegt, musste gegen Buchbach aber eine empfindliche Schlappe hinnehmen.

Der Aufsteiger war vor allem in der ersten Halbzeit klar überlegen und schob sich mit diesem Erfolg auf den fünften Tabellenplatz vor. Gleich in der Anfangsphase tauchten die Gäste gefährlich vor dem Tor der Großkarolinenfelder auf: Bernd Brindl aus dem Bayernliga-Kader prüfte in der fünften und 12. Minute Torhüter Andreas Altmaier, der jedoch beide Male parieren konnte.


Gegen den platzierten Schuss von Thomas Sonnleitner in der 27. Minute war er allerdings machtlos und die Gäste aus Buchbach gingen mit 0:1 in Führung. Der Aufsteiger blieb weiter am Drücker und bestimmte das Spiel. So war es nicht verwunderlich, dass er kurz vor der Halbzeitpause das 0:2 erzielte. Wieder war Sonnleitner zur Stelle und baute die Führung aus.

In der zweiten Hälfte diktierten dann die Gastgeber mehr und mehr das Geschehen. Folgerichtig schaffte Michael Scherer in der 56. Minute den Anschlusstreffer. Das machte bei den Großkarolinenfeldern neue Kräfte frei und sie berannten das Buchbacher Tor. Allerdings wollte ihnen kein Treffer mehr gelingen. Dazu trug vor allem Buchbachs Torhüter Michael Waldinger bei, der mit tollen Paraden den Sieg seiner Mannschaft festhielt.


Am kommenden Samstag haben die Buchbacher gleich die nächste harte Nuss zu knacken. Um 15 Uhr erwarten sie den SC Frasdorf. Der steht aktuell zwar nur auf dem zwölften Tabellenplatz, wird aber nach der 0:5-Klatsche gegen Rosenheim auf Wiedergutmachung dringen. Die Buchbacher hingegen warten nach wie vor auf ihren ersten Heimsieg.

hsc/Oberbayerisches Volksblatt

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare