Buchbach heute im Pokal in Simbach

Simbach - Der TSV Buchbach ist am heutigen Mittwoch anlässlich der 1. Hauptrunde im Toto-Pokal zu Gast beim niederbayerischen Bezirksoberligisten ASC Simbach.

Für Co-Trainer Klaus Michel ist diese Begegnung das Debüt an der Seite von Trainer Helmut Wirth. Anpfiff ist um 19 Uhr und Wirth stellt klar: „Wir wollen eine Runde weiterkommen.“

Am Montag war Michel, der künftig fürs Kreisliga-Team die Verantwortung trägt, erstmalig beim Training der Bayernliga-Mannschaft dabei. „Ich bin überzeugt, dass wir einen guten Mann bekommen haben“, so Wirth über den neuen Kollegen, der zusammen mit Ralf Wagner das Trainerteam komplettiert. Die Aufgabenteilung ist, so Wirth, auch schon genau festgelegt: „Klaus wird mich im Training unterstützen und auch bei den Spielen, wenn sich das mit den Terminen der Kreisliga-Mannschaft vereinbaren lässt.“

Gut möglich, dass es heute in Simbach zum Comeback der regulären Doppelsechs kommt. Kapitän Alex Neulinger und Stefan Bernhardt haben am Montag ohne Probleme das volle Trainingsprogramm absolviert, und wenn die lädierten Gelenke keine Schwierigkeiten machen, stehen beide in der Startformation. Florian Trojovsky konnte ebenfalls voll trainieren und soll am Wochenende in der Kreisliga-Mannschaft spielen. Philipp Maier ist noch nicht ganz so weit, könnte aber zu einem Teileinsatz kommen. Somit ist das Lazarett bis auf Fabian Ganser vollständig gelichtet.

Beim ASC Simbach, der aus elf Punktspielen erst sechs Punkte geholt hat, sollte es ursprünglich auch ein Wiedersehen mit dem Ex-Buchbacher Manuel Kagerer geben, doch Kagerer ist verletzt und wird wohl nur Zuschauer sein. Wirth: „Auch wenn Simbach schlecht gestartet ist, werden wir die Mannschaft, die sehr kampfstark ist, nicht unterschätzen. Der ein oder andere Spieler muss mir auch in Simbach zeigen, dass er am Samstag in Thannhausen spielen möchte.“

mb/Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare