Buchbach auswärts chancenlos

OVB
+
Leistete sich beim 0:3 einen kapitalen Bock: Ralf Klingmann.

Unterhaching - Der TSV Buchbach bleibt auch nach der zwölften Runde Bayernliga-Schlusslicht. Die Buchbacher präsentierten sich bei der 0:3-Niederlage in Unterhaching ganz schwach.

Lediglich im Auftaktspiel beim 0:2 in Aindling hatten die Buchbacher überzeugen können, seither scheint es so, als stünden bei Heim- und Auswärtsspielen zwei verschiedene Mannschaften auf dem Platz. "Eine desolate Leistung. Das war eines Bayernligisten nicht würdig. Da gibt es einfach nichts zu beschönigen", schimpfte Erwin Bierofka vom TSV Buchbach und legte nach: "Hinten machen wir brutale Fehler, im Mittelfeld sind wir nicht präsent und vorne entfachen wir nur ein laues Lüftchen."


Warum die Buchbacher bei der U 23 des Drittligisten wieder einmal wie das Kaninchen vor der Schlange erstarrten, bleibt rätselhaft, denn die Hachinger präsentierten sich nicht als Übermannschaft. Vielmehr spielte die Truppe von Harry Deutinger ihr Pensum relativ locker runter.

Die Gäste hätten zwar durchaus in Führung gehen können, als Thomas Breu in eine Kopfball-Rückgabe spritzte, sich dann aber von Keeper Stefan Riederer den Ball vom Fuß klauen ließ (6.), doch das Tor machten die Hausherren. Stephan Thee, seit dieser Saison zu den Profis aufgerückt, erlief sich einen laschen Rückpass von Stefan Bernhardt, steuerte allein auf Thomas Penker zu und verwandelte bombensicher (12.).


Auf der anderen Seite flog ein Kopfball von Markus Gibis nach guter Kombination über Patrick Irmler, Alexander Neulinger und Thomas Breu knapp vorbei (20.), ehe Thee Yasin Yilmaz mit einer Flanke bediente und der Unterhachinger Angreifer nur noch einnicken musste (36.). Dass das Glück nicht bei Buchbach ist, konnte man Sekunden vor dem Pausenpfiff erleben, als die Unterhachinger einen Freistoß von Manuel Neubauer an den eigenen Pfosten köpften, aber unbeschadet davonkamen.

Die erste Gelegenheit nach Wiederbeginn gehört wieder Buchbach, doch Gibis wurde von zwei Abwehrspielern zu weit abgedrängt (52.), ehe Yilmaz aus 16 Metern an den Pfosten zielte (55.). Die Entscheidung fiel schließlich in der 86. Minute, wieder bedingt durch einen kapitalen Fehler. Als die Buchbacher weit aufgerückt waren, verlor Ralf Klingmann den Ball an Thee, musste sich tunneln lassen und den Rückpass musste der Ex-Burghausener Stefan Alschinger aus drei Metern nur noch einschieben (85.).

Wahrlich keine Empfehlung für das Derby am kommenden Samstag gegen den TSV 1860 Rosenheim, der ja ebenfalls in der Krise steckt.

Statistik

SpVgg Unterhaching II: Riederer - Schwabl, Pasiciel, Hain, Drum - Grunert (86. Huber), Vitzthum - Thee, Hasenbeck (66. Alschinger) - Yilmaz, Mutzel (85. Kanea). Trainer: Deutinger.

TSV Buchbach: Penker - Irmler, Kupfer, Gögl, Klingmann - Neulinger, Bernhardt - Neubauer, Lex (60. Hamberger) - Gibis, Breu. Trainer: Bobenstetter/Kupper.

Tore: 1:0 Thee (12.), 2:0 Yilmaz (36.), 3:0 (85.) Alschinger.

Schiedsrichter: Steffen (Geldersheim).

Zuschauer: 250.

mb/Mühldorfer Anzeiger

Kommentare