BGLand24 beim Thumsee-Triathlon

+
Das Wechseln wird beim Triathlon oft als die vierte Disziplin bezeichnet. Hier muss jeder Handgriff sitzen, ansonsten geht wertvolle Zeit verloren.

Bad Reichenhall – Am Sonntag steht am Thumsee wieder Triathlon auf dem Programm. Auch BGLand24 und ChiemgauJOBS sind mit von der Partie.

Um halb acht Uhr in der Früh geht’s für die Sportler mit 400 Meter Schwimmen los, es folgen ein 18,8 Kilometer langer Radrundkurs auf der gesperrten Staatsstraße und zwei 2,5 Kilometer- Laufschleifen um den See.


Der Thumsee-Triathlon ist der zweite von insgesamt fünf Wettkämpfen der „Starke-Triathlon-Trophy 2011“. Weil die Streckendistanzen nicht optimal aufeinander abgestimmt waren, müssen die Athleten beim Thumsee-Triathlon seit vergangenem Jahr 400 statt 200 Meter schwimmen. Mit einem Böllerschuss werden sie vom Karlsteiner Dieter Mayer auf der Straßenuferseite in Höhe des Wasserwachthäuschens ins Rennen geschickt. Von dort gilt es eine Boje vorm Gasthaus Seewirt zu umrunden und dann den gewohnten Schwimmausstieg am Westufer anzupeilen. Die Reichenhaller Wasserwacht wird das Schwimmfeld flankieren und auch den letzten Teilnehmer sicher aus dem Wasser geleiten.

Von der Wechselzone auf dem Westparkplatz biegen die Fahrer dann zunächst rechts Richtung Antoniberg ab, drehen vorm Tunnel um und fahren Richtung Bad Reichenhall zurück, wo der Wendepunkt an der Abbiegung zur „Langen Gasse“ in Karlstein eingerichtet wird. Der Kurs muss zweimal absolviert werden und ist während des Wettkampfes für den öffentlichen Verkehr gesperrt.


Nach 18,8 Kilometern und 333 Höhenmetern wechselt der Triathlet zur letzten Disziplin, dem Laufen, zweimal Mal muss er direkt am Ufer entlang den See umrunden. Die Distanz beträgt insgesamt fünf Kilometer. Die Siegerehrung findet direkt im Anschluss an die Veranstaltung statt. Im Ziel können die Sportler am Kuchenbuffet den ersten Hunger stillen, auf der Terrasse des „Madlbauern“ gibt es dann ab neun Uhr gegen einen geringen Unkostenbeitrag von 2,50 Euro für Teilnehmer und sieben Euro für alle Zuschauer, ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Aus Sicherheitsgründen ist das Teilnehmerfeld auf 150 Einzelstarter und 10 Staffeln begrenzt. Nachmeldungen sind daher am Wettkampftag nur möglich, wenn die Maximalzahl der gültigen Meldungen noch nicht erreicht ist.

Wie bei den anderen vier Wettkämpfen der „Starke-Triathlon-Trophy“ beträgt auch beim „Alpenstoff-Triathlon“ am Thumsee die Startgebühr 20 Euro, für Nachmeldungen werden zusätzlich 5 Euro erhoben. Staffeln zahlen 30 Euro. Der aktuelle Teilnehmerstand kann jederzeit auf der Homepage abgefragt werden. BGLand24 und ChiemgauJOBS sind zwei der Teams...

Während des Wettkampfes, also in der Zeit von circa 7:30 Uhr bis circa 8:45 Uhr, wird die Staatsstraße 2101 zwischen dem Antoniberg und der Einmündung zur „Langen Gasse“ durch die Feuerwehr für den öffentlichen Verkehr komplett gesperrt. Anlieger in Karlstein können über die „Thumseestraße“ oder die „Nonner Straße“ Richtung Innenstadt ausweichen.

Pressemitteilung Thumsee Triathlon

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare