Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wasserburg-Nachwuchs bei Sichtung

+
Spielerinnen des TSV Wasserburg

Wasserburg - Das größte Sichtungsturnier für den bayerischen Basketball-Nachwuchs findet bald in Bamberg statt. Mit dabei sind auch drei tatkräftige Wasserburgerinnen.

Das Bezirksauswahl-Turnier (BAT) für die Jahrgänge 1997 und jünger findet am 25. bis 27. Juni in Bamberg statt. Mit dabei auch drei Mädchen aus dem Bundesliga-Nachwuchs des TSV Wasserburg, die die oberbayerischen Auswahltrainer Julia Pfettner, Sebastian Sturm und Susanne Wiesnet in zahlreichen Lehrgängen seit dem Herbst von sich überzeugen konnten.

Aus knapp 100 Mädchen mussten die Bezirkstrainer zwei Teams mit jeweils 12 Spielerinnen auswählen, die sich am Wochenende den Landestrainern präsentieren dürfen. Diese wiederum nominieren dann den Kader für die Bayern-Auswahl. Aus der Wasserburger U13, die von Bundesligaspielerin Jana Furková trainiert wird, fahren Hannah Tuschy (Jahrgang 1997), Anna Fuchs und Annika Schütz mit nach Bamberg. Die beiden letzteren gehören sogar noch dem jüngeren Jahrgang 1998 an. Knapp gescheitert ist Amelie Reiser, die aber ebenfalls 1998 geboren ist und so im nächsten Jahr eine weitere Chance hat, sich für die Bezirksauswahl zu empfehlen.

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Kommentare