Sensationelle Leistung von Benedikt Huber

+
Benedikt Huber im Dantestadion in München

München/Palling - Zum Jubiläum des TSV Palling hatte Benedikt Huber ein ganz besonderes Geschenk parat: den Bayrischen Meistertitel in gleich zwei Disziplinen!

Wie ein Geschenk zum Jubiläum seines Sportvereins TSV Palling muten die beiden Bayerischen Meistertitel von Pallings Läufertalent Benedikt Huber an, die er genau am Jubiläums-Wochenende erzielt hat: Er wurde am Samstag im Münchner Dantestadion Bayerischer Meister über seine Paradedisziplin 800 Meter-Lauf und am Sonntag an gleicher Stelle Bayerischer Meister über 1500 Meter. Dies ist auch eine verdiente Bestätigung für sein Trainer-Team Werner Oberauer und Rupert Rambichler.

Beim 800-Meter-Lauf gab es zwei Läufe. Benedikt lief im A-Lauf in einem zunächst geschlossenen Feld an dritter Stelle. Zum Ende der letzten Kurve machte Benedikt einen Zielspurt, dem keiner seiner Konkurrenten mehr folgen konnte und kam mit einem klaren Vorsprung und einer Zeit von 1.50,42 Minuten als Sieger und Bayerischer Meister an vor Marko Kurzdörfer vom LSC Höchstadt/Aisch in 1.51,63, Dritter wurde Gabriel Genek von der LG Donauries mit einer Zeit von 1.52,18.

Als Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft in zwei Wochen diente sein zweiter Start am Sonntag ebenfalls im Dante-Stadion, wo er die 1500-Meter-Strecke in Angriff nahm. Dass Benedikt auch dort gewinnen würde, hatte niemand erwartet, hatten doch fünf seiner Konkurrenten bessere Vorleistungen. Weil in seinem Lauf mit 22 Teilnehmern keiner die Führungsarbeit leisten wollte, war Benedikt Huber in langsamem Tempo zwei Runden führend und war dann im Feld eingekeilt. 500 Meter vor dem Ziel operierte er mit Tempoverschärfung, hat das übrige Feld geschlagen und ging in einem furiosen Zielsprint in der Siegerzeit von 3.56,22 Minuten als Bayerischer Meister über 1500 Meter über die Ziellinie.

Zweiter wurde Tobias Gröbl von der LG Zusam, der dritte Platz ging an die LG Roth. Benedikt Hubers nächster Start ist am kommenden Wochenende in Heusten/Belgien, wo er beim Topmeeting KBC Nacht antreten wird.

Christina Waldherr

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser