Bayerische Vizemeisterschaft für den LC Bayern

OVB
+
Die bayerischen Vizemeister im Halbmarathon Bernhard Schlesag, Stefan Corvin und Franz Auer vom LC Bayern.

Ruhstorf (ma) - Mehr als die Hoffnung bei der Siegerehrung der bayerischen Halbmarathon-Meisterschaft auf dem Siegerpodest zu landen war nicht vorhanden.

Die Realität nach einem leicht welligen Sechsrundenkurs über insgesamt 21,1 Kilometer im niederbayerischen Ruhstorf war für den LC Bayern erfrischend positiv. Bernhard Schlesag, Franz Auer und Prof. Dr. Stefan Corvin lieferten ein starkes Rennen und gewannen verdient die bayerische Vizemeisterschaft der Altersklasse M 40/45.


Der bayerische Meister 2006 und Vizemeister 2007 hatte in einer starken Gruppe versucht, seine aktuelle Jahresbestzeit von 1:16:06 zu verbessern. Die Konkurrenz zog jedoch eingangs der vierten Runde davon. Nun war das Aushängeschild des LC Bayern auf sich allein gestellt, kämpfte sich jedoch bravourös in der gleichen Zeit wie vor fünf Wochen in Altötting ins Ziel.

Nach verhaltenem Beginn steigerte Franz Auer sein Tempo von Runde zu Runde. Kaum zu erwarten war diese Leistung, stellte Vorstand Erwin Fladerer fest, obwohl der Gangkofener mit Trainingsrückstand zuletzt eine ansteigende Tendenz erkennen ließ. Es wurde zwar keine Bestzeit, doch in 1:19:38 die stärkste Leistung nach dem Gewinn seiner Klasse im Thermencup in diesem Jahr.


Das große Fragezeichen stand hinter Stefan Corvin, der erst in diesem Jahr nach langer berufsbedingter Laufpause wieder ins Wettkampfgeschehen einstieg. Seine Zeit von 1:20:28 "macht Appetit auf mehr", wie er selbst verriet.

Der LC Bayern hat damit in diesem Jahr wieder eine Reihe von Meisterschaften erfolgreich beendet. Angefangen vom 14. Platz (W40) bei der Berglauf-WM von Ingrid Knollhuber und dem dritten Platz (W65) von Elli Mai bei der deutschen Crosslaufmeisterschaft bis zu den aufhorchenden Ergebnissen bei bayerischen Meisterschaften: 2. Plätze für Elli Mai im Crosslauf (W65), Andrea Gärtz (W50), Wilfried Pirschel (M50) und Sepp Friesenbichler (M55) im Marathon. Auf oberbayerischer Ebene standen Monika Mitter-Mang (1. W50 über 5000 Meter und im Crosslauf), Gudrun Brandl (1. W60 im Crosslauf), Elli Mai (1. W65 im Crosslauf), Andrea Gärtz (2. W50 im Crosslauf), Rosi Ober (3. W55 im Crosslauf), Irmi Maier (3. W40 im Crosslauf) und die Mannschaften Mitter-Mang/Gärtz/Maier (1.) sowie Ober/Mai/Brandl (2.) auf dem Siegerpodest

Die aktuellen Ergebnisse:

Bayerische Halbmarathon-Meisterschaft Ruhstorf (21,1 km): Bernhard Schlesag 1:16:06 (4.M45), Franz Auer 1:19:38 (6.M40), Prof. Dr. Stefan Corvin 1:20:28 (7.M40), Mannschaft 3:56:12 (2.M40/45).

Herbstwaldlauf Zellereit (4,8 km): Elke Ramisch 27:45 (1.W50).

Kaisermarathon/Weltmeisterschaft Söll/A (42,195 km/2160 Höhenmeter): Ingrid Knollhuber 4:52:47.

Stadtlauf Dorfen (10 km): Monika Mitter-Mang 43:58 (1.W50).

Crosslauf Marktl 1,3 km: Elena Knollhuber 5:00 (1.W10)

3,7 km: Theo Huhnholt 15:46, Walter Lechner 16:10 (2.M60), Bernhard Fladerer 16:14, Abdrea Muskat 17:54 (1.W40), Elli Mai 19:27 (1.W65), Angelika Jäger 20:45, Gudrun Brandl 20:47 (2.W60)

8,5 km: Harald Fröhlich 31:52 (3.M40), Manuel Bräu 32:56 (2.M20), Josef Friesenbichler 33:34 (1.M55), Theo Huhnholt 35:09 (2.M50), Norbert Lechner 36:41 (2.M30), Christian Bräu 38:10, Bernhard Fladerer 39:46.

re/Mühldorfer Anzeiger

Kommentare