+++ Eilmeldung +++

Mehrere Standorte betroffen

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Bronze für Rosenheimer Volleyball-E-Jugend

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altdorf - Bei der Bayerischen Meisterschaft konnten sich die U13 Volleyballerinnen die Bronzemedaille ergattern. Für die jungen Ballkünstlerinnen wäre jedoch viel mehr drin gewesen:

Am vergangenen Wochenende fand nicht nur der Aufstiegsspieltag der Damen 2 statt, sondern auch die Bayerische Meisterschaft der U13 in Altdorf.

Bereits am Samstag fanden die Mädls des MTV bestens ins Spiel und gewannen die ersten Gruppenspiele gegen Weiden und Ipfhofen klar 2:0. Danach ging es gegen Straubing und es wurde etwas spannender, da das Team mit etwas Müdigkeit auf dem Feld stand. Nichtsdestotrotz konnten beide Sätze gewonnen werden und der Samstag wurde mit drei Spitzenspielen und ohne Satzverluste abgeschlossen.

Am Tag darauf spielten die Rosenheimerinnen das Überkreuzspiel gegen Lohhof und zeigten die besten Spielzüge des Wochenendes. Durch gut zugespielte Bälle von Carina Drath, konnte Mannschaftskapitänin Amelie Busch super Druck im Angriff machen und schöne Punkte holen. Die jüngste Spielerin im Team Lana Anspach vervollständigte die Spielzüge der anderen beiden durch präzise Angaben und gute Abwehrleistungen. Somit stand der MTV Rosenheim im Halbfinale gegen Hahnbach, dem Nordbayerischen Meister.

Zu beginn des 1. Satzes konnten die Mädls nicht so richtig ins Spiel finden und waren lange vier Punkte hinten, doch nach zwei Auszeiten war der MTV wieder mittendrin in der Aufholjagd bis es letztlich 24:24 stand.  Leider konnte das Team sich die Matchbälle nicht holen und musste diesen Satz 26:24 hergeben. Doch es war noch nichts verloren und das Spiel ging weiter. Durch den knappen Verlust standen die Mädls mit Enttäuschung auf dem Feld und lagen erst einmal 11:3 hinten. Doch dann wachten die Rosenheimerinnen endlich wieder auf und es passierte das, woran keiner mehr so richtig glauben wollte, sie holten auf. Bis zum Ende hin zogen die Mädls mit den Gegner mit, konnten dann aber wie schon im 1. Satz keine Matchbälle erkämpfen und mussten sich 27:25 geschlagen geben.

Sehr unglücklich über den verpassten Einzug ins Finale musste das Team gegen Unterhaching um Platz 3 spielen. Anfangs klappte gar nichts mehr und es wurden wichtige Punkte an den Gegner verschenkt. Im zweiten Satz zeigte dann vor allem Jana Biczkowski ihre souveräne Abwehrleistung und konnte es somit ihren Mitspielerinnen leicht machen schöne Spielzüge zu vollziehen. Im dritten Satz konnten sich die Mannschaften nicht über den Sieger einig werden und kämpften voller Ehrgeiz bis es dann 19:17 für Rosenheim stand. Aus diesem Grund darf sich die E-Jugend des MTV Rosenheims die 3. beste Mannschaft aus ganz Bayern nennen.

Großes Lob vom ganzen Verein an die Spielerinnen und ihre spitzen abgelieferte Saison. Weiter geht’s dann am 1. Mai mit der Oberbayerischen Auswahlsichtung für die Jahrgänge 2002/2003 in Planegg. Weiterhin werden die Mädls noch etwas an sich arbeiten müssen und wollen im kommenden Jahr taktisch und technisch noch besser spielen, um sich dann für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Pressemitteilung MTV Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © MTV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser