Wasserburg braucht einen Auswärtssieg

+
Hans Brei

Wasserburg - Der TSV Wasserburg steht mit dem Rücken zur Wand. Der Titelverteidiger braucht im zweiten Playoff-Halbfinale bei den Halle Lions einen Sieg.

Nur mit einem Sieg am Freitag (19 Uhr) kann der TSV Wasserburg die Serie ausgleichen und ein Spiel drei am Sonntag in der Badria-Halle erzwingen.


Ansonsten würde erstmals seit 2002 eine Finalserie ohne Beteiligung des TSV Wasserburg und Hans Brei stattfinden. „Wir müssen uns deutlich steigern im Vergleich zu Spiel eins. Wir waren in eigentlich allen Elementen schwächer als Halle, angefangen bei der Wurfquote, über die Rebounds bis zu den Assists und selbst an der Freiwurflinie. Dass wir es besser können, haben wir gegen Freiburg gezeigt“, meint der Meistercoach.

Vor allem Tamara Tatham und Ashley Ellis-Milan hatten die Defensive des deutschen Meisters in Spiel eins vor beinahe unlösbare Probleme gestellt.

Lesen Sie mehr in der Freitagsaussgabe des Oberbayerischen Volksblatts

Kommentare