Lokalderby der Spitzenklasse

Wasserburg - Dass das Regionalliga-Spiel zwischen der zweiten Damenmannschaft des TSV Wasserburg und dem jungen Team aus Bad Aibling spannend werden würde, war allen Beteiligten klar - was kam, war aber noch besser!

Von der ersten Minute an, zeigten sich beide Teams hart und voller Siegeswillen. Es wurde um jeden Ball gekämpft, in der Verteidigung alles gegeben und in der Offense konzentriert und kontrolliert agiert. Nach den ersten zehn Spielminuten zeigte die Punktetafel einen Stand von 21:14 zu Gunsten der Wasserburgerinnen. Der Vorsprung der Gastgeberinnen schmolz aufgrund zahlreicher Ballverluste und fahrlässiger Verteidigung zur Halbzeit auf 34:31. Vor allem Aiblings Stefanie Pölder bereitete den Innstädterinnen kopfzerbrechen.

Nach der Pause kamen die Kurstädterinnen deutlich konzentrierter auf das Spielfeld und schienen den Wasserburgerinnen das Zepter aus der Hand reißen zu wollen. Zu viele Fehler in der Verteidigung und unsichere Abschlüsse führten dazu, dass die Aiblinger Ihren Rückstand kurzerhand aufholten und in Führung gingen. Mit 45:49 war das dritte Viertel beendet.

Doch die Wasserburgerinnen gaben nicht auf. Weiterhin kämpften sie mit vollem Einsatz um jeden Ball und schafften den Ausgleich. Es ging weiter hin und her, kein Team konnte sich deutlich absetzen. Doch die präzisen Pässe von Aufbauspielerin Lisa Ertl, die jede Möglichkeit zu sehen schien, wie Sie Ihre Mitspieler am Besten in Szene setzen konnte, brachten die jungen Aiblingerinnen zur Verzweiflung. Die Spielerinnen um Coach Mihael Zovko konnten sich in der letzen Minute durch einen drei Punkte Wurf minimal absetzen. Den Aiblingerinnen schien nichts mehr gelingen zu wollen und nach einem Foul an Anja Sattler war das Spiel gelaufen. Sattler verwandelte einen von zwei Würfen und der 58:54-Sieg war perfekt!

Laut jubelnd freuten sich die Wasserburgerinnen mit Ihren Fans über diesen hartumkämpften Sieg!

Für Wasserburg spielten: Franzi Dausinger, Lisa Ertl (2 Punkte), Lena Freiberger, Ka Gröger (19 / 4 Dreier), Sa Gröger, Kato Halmai, Fransiska Lang (4), Anja Sattler (8 / 1), Karin Schübel (20), Sarah Waldinger, Eve Walters (5) und Miri Zeller.

Beste Werferinnen Bad Aibling: Lena Bradaric (10 / 2), Jana Genttner (11 / 1), Stefanie Pölder (22)

Zuschauer: 100

Am kommenden Wochenende ist die Mannschaft des MTSV Schwabing um 13:30 Uhr zu Gast in der Wasserburger Badria Halle. Auch in diesem Spiel wollen die Wasserburgerinnen Ihre Klasse unter Beweis stellen und Ihre Tabellenführung verteidigen. Im Anschluss an diese Partie, findet ein weiteres Lokalderby in der Badria Halle statt. Die WNBL Mannschaft des TSV Wasserburg empfängt das Team des TuS Bad Ailbing. „Dieses Spiel wird entscheidend sein, im Kampf um die Play off Teilhnahme“, so Aufbauspielerin Jana Lamers. Die jungen Talente hoffen auf tatkräftige Unterstützung der Wasserburger Fans!

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT