Verstärkung für die Fireballs

Julia Schwab verstärkt Aiblings Team. Foto haf
+
Julia Schwab verstärkt Aiblings Team.

Bad Aibling - Nachdem die Basketball-Damen der Aiblinger Fireballs zwei harte Nackenschläge wegstecken mussten, ging man noch einmal auf die Reise der Spielersuche.

Nachdem die Basketball-Damen der Aiblinger Fireballs zwei harte Nackenschläge wegstecken mussten, sprich die Abgänge der talentierten Eigengewächse Sandra Wimmer (wurde von Saarlouis abgeworben) und Elisa Wiechmann (geht zum Studieren nach Augsburg) akzeptieren und kompensieren mussten, ging man noch einmal auf die Reise der Spielersuche. Dabei stieß man auf Julia Schwab. Diese wollte nochmal Bundesligaluft schnuppern und suchte zum Ende ihrer Karriere noch einmal eine größere Herausforderung. Ihr Verein TS Innsbruck verzichtete heuer auf die Teilnahme in der ersten österreichischen Liga.


Die 30-Jährige, die auch schon für Österreichs Nationalteam spielte, entpuppte sich schon nach wenigen Probetrainingseinheiten als zukünftige "Goldstück" für die Fireballs. Nicht nur, dass sie neben der österreichischen Staatsbürgerschaft auch noch die deutsche besitzt, also nicht unter die Ausländerquoten-Regelung in der DBBL fällt, sondern auch die Tatsache, dass sie durch und durch ein Kämpfertyp mit großem Herzen ist, war ein Glücksgriff für die Fireballs-Verantwortlichen. "Sie passt vom Charakter, der Einstellung und auch mit ihrem warmen und lustigem Gemüt optimal in unseren diesjährigen Bundesligakader", so der Headcoach Milos Kandzic, der sich sicher ist: "Die Fireballs-Fans werden ihre Freude an Julia haben."

nb/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare