Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Badminton: Käsbauer und Lukas im Nationalteam

+
Lukas Schmidt vom PTSV Rosenheim feierte einen gelungenen Einstand in der deutschen Nationalmannschaft.

Rosenheim - Für die beiden in dieser Woche ausgetragenen Länderspiele gegen die Niederlande wurden Peter Käsbauer und Lukas Schmidt vom Bundesligisten PTSV Rosenheim nominiert.

Am Dienstag gab es dabei vor 900 Zuschauern in Elsenfeld bei Aschaffenburg eine 2:3 – Niederlage für die deutsche Mannschaft. Zum Auftakt musste sich Peter Käsbauer im Mixed zusammen mit Johanna Goliszewski (Mülheim) gegen Maas/Tabeling mit 21:23 und 15:21 geschlagen geben. Nach dem Sieg von Marcel Reuter (Saarbrücken) im Herreneinzel folgten zwei Niederlagen in den beiden Damenspielen. Für eine Ergebnisverbesserung sorgten dann noch Peter Käsbauer und sein Partner Josche Zurwonne aus Lüdinghausen, denn sie gewannen das abschließende Doppel gegen Jacco Arends/Jelle Maas mit 21:15 und 21:18.

Am Tag darauf trafen die beiden Mannschaften dann nochmals in Siegen/ Nordrhein-Westfalen aufeinander. Peter Käsbauer bestritt diesmal das Mixed mit Carla Nelte vom TV Refrath und wieder klappte es nicht ganz mit einem Sieg beim 23:25 und 18:21 gegen Jelle Maas und Selena Piek. Eine erfolgreiche Länderspielpremiere konnte dann Lukas Schmidt feiern, obwohl er nach eigener Aussage vor dem Spiel doch sehr nervös war. Er besiegte jedoch den Niederländer Erik Meijs mit einer tadellosen Leistung 21:17 und 21:15. Die deutsche Vizemeisterin Karin Schnaase aus Lüdinghausen brachte dann Deutschland mit ihrem Zweisatzerfolg über Patty Stolzenbach in Führung, während das Damendoppel erneut an die Gäste ging.

Die Entscheidung darüber, ob die Revanche für die am Vortag erlittene Niederlage gelingt, musste nun im Herrendoppel fallen. Hier standen sich erneut Käsbauer/ Zurwonne und Arends/Maas gegenüber. Bei seinem nun bereits elften Einsatz in der Nationalmannschaft bot der Rosenheimer wieder eine hervorragende Leistung. Die beiden Deutschen bezwangen das niederländische Duo in einer sehenswerten Auseinandersetzung unter dem Jubel der über 1000 Zuschauer mit 14:21, 21:13 und 21:15 und stellten damit den 3:2-Erfolg ihres Teams sicher.

Pressemitteilung PTSV Rosenheim

Kommentare