Auswärts zu Landesligisten

OVB
+
Auslosung der zweiten BFV-Pokalrunde: Oberbayerns Bezirksvorsitzender Horst Winkler, Lotto-Toto-Vertreterin Brigitte Höhensteiger, Kreisspielleiter Bernd Schulz, BFV-Spielleiter Klaus Jacke und Bezirksgeschäftsführer Wolfgang Hauke (von links).

Inn/Salzach - Die beiden noch im BFV-Pokal verbliebenen Inn/Salzach-Vereine müssen in der zweiten Hauptrunde auswärts antreten.

Dies ergab die Auslosung, die auf dem Sportgelände in Riedering im Anschluss an das letzte Erstrundenspiel durchgeführt wurde.

Insgesamt sind noch 32 Mannschaften im Bewerb, die in vier Regionen eingeteilt wurden. Die noch verbliebenen fünf Kreispokalsieger durften sich ihre Kontrahenten wieder aussuchen. Die beiden heimischen Vertreter sind in der Region Mitte-Ost und müssen bei Landesligisten antreten.

Nächste Runde ist am 10. Oktober

Drittligist SV Wacker Burghausen gastiert bei der SpVgg Grün-Weiß Deggendorf, Bayernligist TSV Buchbach muss zur DJK Vilzing reisen und hat dabei kein einfaches Los erwischt. Die Begegnungen werden am Samstag, 10. Oktober, ausgetragen.

Alle Paarungen der zweiten Hauptrunde im BFV-Pokal im Überblick:

Region Süd-West:

VfB Durach - TSV Landsberg

SV Mering - TSV Aindling

SC Bubesheim - BCF Wolfratshausen

SV Pullach - TSV Rain/Lech

Region Mitte-Ost:

FC Ismaning - SSV Jahn Regensburg

SpVgg Grün-Weiß Deggendorf - SV Wacker Burghausen

DJK Vilzing - TSV Buchbach

TV Schierling - Freier TuS Regensburg

Region Nord-Ost:

SpVgg Bayreuth - SpVgg Weiden

SG Quelle Fürth - FC Ingolstadt 04

SpVgg Ansbach - FSV Erlangen-Bruck

TSV Neustadt/Aisch - SpVgg Bayern Hof

Region Nord:

FC Gerolzhofen - Würzburger FV

SV Rödelmaier - 1. FC Eintracht Bamberg

SV Friesen - SV Alemannia Haibach

DVV Coburg - SV Memmelsdorf

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare