SG Pang/Rosenheim bezwingt hohen Favoriten

Auftaktsieg gegen Bayern München

OVB
+
Am Spitzenbrett gewann Marco Baldauf seine Partie zum überraschenden 5:3-Sieg der SG Pang/Rosenheim gegen Bayern München II. Foto Wachinger

Pang/Rosenheim (ovb) - Am ersten Spieltag der Schach-Oberliga, Bayerns höchster Spielklasse, musste die SG Pang/Rosenheim bei Bayern München II antreten. Die Bundesliga-Reserve der Bayern ist heuer, nach zahlreichen Neuverpflichtungen, der Top-Verein der Oberliga.

Nachdem die Innstädter in den vergangenen Jahren immer den Kürzeren gezogen hatten, gelang diesmal mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung ein Überraschungssieg. Maxi Berchtenbreiter, mit 15 Jahren der Jüngste in dieser Spielklasse, fegte in einer eindrucksvollen Partie, seinen Gegner vom Brett. Manfred Keller konnte dann auf 2:0 erhöhen. Nach einer Niederlage stellte Robert Vogel, nach vier Stunden, den alten Abstand wieder her. Die Münchener konnten zwar nochmals verkürzen, aber zu diesem Zeitpunkt gab es keine Zweifel mehr, wer als Sieger die Bretter verlassen würde. Mannschaftsführer Johannes Blaskowski gewann seine Partie zum 4:2-Zwischenstand. Brett acht ging verloren, aber Marco Baldauf führte am Spitzenbrett das Endspiel sauber zum Sieg. Dieser 5:3-Erfolg macht Hoffnung auf eine gute Saison.


In der Regionalliga hatte die zweite Mannschaft der SG Pang/Rosenheim beim SC Starnberg keine Chance und verlor mit 2,5:5,5. Matthias Wittmann konnte als einziger einen vollen Zähler holen. Christian Graf, Norbert Kranewitter und Christoph Boes remisierten.

Stark ersatzgeschwächt waren auch die dritte Mannschaft bei Ebersberg II und die vierte Mannschaft gegen Dorfen II chancenlos und verloren jeweils mit 2,5:5,5. Bei der "Dritten" gewannen Michael Heubusch und Christian Homann. Manuel Baldauf spielte Remis. In der "Vierten" holten Otto Birkmaier, Anton Reil, Paul Ehrmann, Hans Greindl und Andreas Bürgerhausen je einen halben Zähler.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare