"Goldenes Tor" von Özgür Kart

Ampfing beendet "Raisting-Trauma"

Ampfing (ma) - Der TSV Ampfing ist in der Bezirksoberliga weiter auf dem Vormarsch. Durch einen verdienten 1:0-Erfolg beim SV Raisting konnten die Schweppermänner nicht nur ihr "Trauma" gegen die Kicker vom Ammersee beenden, sondern erstmals seit dem vierten Spieltag auch wieder die Abstiegsränge verlassen.

Das "Tor des Tages" vor 120 Zuschauern im Sportpark erzielte der erneut bärenstarke Özgür Kart.


In der letzten Saison trennten die beiden Kontrahenten noch zwei Ligen, davon war am Samstagnachmittag aber nichts zu sehen. Ganz im Gegenteil: Der Aufsteiger dominierte die Partie beim Landesligaabsteiger vom Anpfiff weg, weshalb Michael Kostner nach Spielschluss auch von einem hoch verdienten Sieg seiner Elf sprach. "Wir waren die klar bessere Mannschaft und haben es lediglich versäumt, den Sack frühzeitig zuzumachen."

In der 34. Minute war Raistings Schlussmann erstmals geschlagen. Nach einem hohen Ball in den Strafraum brachten die Hausherren das Leder nicht aus der Gefahrenzone, Özgür Kart setzte sich im Luftkampf energisch durch und köpfte das Leder über die Linie.


Nur fünf Minuten später hätte Kart einen zweiten Treffer nachlegen können, ja eigentlich müssen. Nach einem langen Ball in die Raistinger Hälfte scheiterte der türkische Angreifer aber beim Versuch, das Leder über Schaidhauf zu heben. Das Auslassen dieser Großchance hätte sich Sekunden vor dem Halbzeitpfiff beinahe gerächt, doch Michael Stoßbergers Kopfball nach Flanke von Marcus Widmann strich um Zentimeter am Pfosten vorbei.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste die tonangebende Mannschaft und hatten in der 55. Minute durch Christian Richter die nächste "Hundertprozentige" zu verzeichnen. Nachdem sich Ampfings Angreifer energisch gegen gleich mehrere Abwehrspieler durchgesetzt hatte, scheiterte er freistehend aus vierzehn Metern am glänzend reagierenden Urban Schaidhauf. Da den Raistingern an diesem Tag die spielerischen Mittel fehlten, um die Hintermannschaft der Gäste ernsthaft zu gefährden, hatten die Schweppermänner wenig Mühe, den knappen Vorsprung zu verwalten.

SV Raisting: Schaidhauf, Enzi, Stoßberger, Steigenberger, Leyer, Frühholz, Reich, Schwentze (ab 59. Rapp), Happerger (ab 46. Schuster), Widmann, Steininger (ab 7. Stöckl).

TSV Ampfing: Manghofer, Losbichler, Berardi, Harlander, Karatepe, Stamm, Neumeier, Turgut (ab 68. Naue), Kart, Giglberger (ab 80. Sperr) Richter (ab 86. Zeiller)

Tor: 0:1 (34.) Kart

Gelb-Rot: Losbichler (89./wiederholtes Foulspiel)

Zuschauer: 120. sab

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare