Ainringerin gewinnt Zugspitzlauf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Siegerin Cilly Schreyer (rechts) auf dem Stockerl ganz oben

Ainring - Insgesamt knapp 2.000 Höhenmeter waren zu bewältigen, in nur 15 Kilometern - die Schnellste der Damen kommt aus Karlstein und startet für den SC Ainring!

Neuer Veranstalter, neues Format, perfekte Organisation bei der "Zugspitz Vertical Challenge" im Rahmen einer 3-Tages Traillauf-Veranstaltung vom bekannten Organisationskomitee der Transalpine-Organisatoren „PlanB“ waren die Vorzeichen der Wiederauflage des Zugspitzlaufs.

Veränderte Streckenführung

Mit leicht veränderter Streckenführung wurde der Trail von Ehrwald übers „Gatterl“ und die „Knorrhütte“ zur Station „Sonnalpin“ am „Zugspitzblatt“ (2.576 Meter) noch attraktiver, auch wenn der finale Schlussanstieg zum Gipfel den Teilnehmern wegen winterlicher Bedingungen verwehrt blieb. Dennoch waren auf 14,9 Kilometer satte 1.727 Höhenmeter im Aufstieg und 155 Höhenmeter bergab zu bezwingen.

Cilly Schreyer in 2,25 Stunden auf Platz 1

Einen famosen Damensieg feierte die Karlsteinerin Cilly Schreyer vom SC Ainring in ausgezeichneten 2:25.38 Stunden bei extrem schwierigen Bedingungen. War doch die Strecke im ersten Abschnitt teilweise völlig von starken Regenfällen der vergangenen Nacht aufgeweicht und ab etwa 2.100 Meter Meereshöhe einsetzender Schneefall taten ihr Übriges.

Besser als vor Wochenfrist in Norwegen kam der Ainringer Routinier Stephan Tassani-Prell vom Salomon Trailrunning Team mit den kalten Temperaturen zurecht und erreichte als ausgezeichneter Gesamt-Vierter das Ziel auf „Sonnalpin“. Dies bedeutete hinter dem Schotten Andrew Syme, Rang 2 der „Masterklasse“ (1:57.08 Stunden). Es siegte exequo der österreichische Nationalskibergsteiger und Spitzenbergläufer Philipp Brugger aus Sistrans in Tirol mit dem 24jährigen Lauf- und Skilanglauftalent Thomas Kühlmann aus Werningerode im Harz (1:48.49). Auf Gesamtrang Fünf landete der deutsche Meister im Skibergsteigen, Konrad Lex (1:57.33), der auch die Gesamtwertung der 3-Tages-Challenge gewann.

Insgesamt erreichten immerhin 180 von 229 gemeldeten Teilnehmern das Ziel.

schl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser