Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ökologischer Mercedes-Pilot

Weltmeister Hamilton will umweltbewusster leben

Will umweltbewusster leben: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. Foto: Toru Hanai/AP/dpa
+
Will umweltbewusster leben: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. Foto: Toru Hanai/AP/dpa

Mexiko-Stadt (dpa) - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton will seinen ökologischen Fußabdruck reduzieren.

Er wolle weniger fliegen, in seinem privaten Haushalt stärker auf Recycling setzen und eine Reihe seiner Autos verkaufen oder gegen Elektromodelle eintauschen, kündigte der 34-Jährige in Mexiko-Stadt an. «Es gibt keine schnelle Lösung, aber ich fühle mich gut mit diesen Veränderungen», sagte der Mercedes-Star.

Schon vor einiger Zeit hatte Hamilton auf vegane Ernährung umgestellt. In den sozialen Netzwerken setzt sich der Brite seit längerem immer wieder für den Klima- und Artenschutz ein. «Ich weiß, dass unser ökologischer Fußabdruck höher ist als beim Durchschnitt. Aber deshalb sollten wir keine Angst haben, uns offen für einen positiven Wandel auszusprechen», sagte Hamilton.

Vor dem viertletzten Saisonlauf hatte der Titelverteidiger mit einem Post bei Instagram für Aufsehen gesorgt, in dem er seinem Verdruss über den Lauf der Welt Ausdruck gab und sogar vom Aufgeben sprach. «Ich bin auch nur ein Mensch. Wir haben gute und schlechte Momente», sagte Hamilton. In Mexiko kann er am Sonntag (20.10 Uhr/RTL und Sky) vorzeitig zum sechsten Mal Weltmeister werden. Dafür muss er 14 Punkte mehr einfahren als sein finnischer Silberpfeil-Teamkollege Valtteri Bottas.

Infos zur Rennstrecke

Informationen des Weltverbands

Kommentare