Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verunglückter Formel-1-Fahrer

Bianchi nicht mehr im künstlichen Koma

Jules Bianchi
+
Jules Bianchi.

Yokkaichi - Knapp sieben Wochen nach seinem schweren Unfall befindet sich der französische Formel-1-Pilot Jules Bianchi (25) nicht mehr im künstlichen Koma, aber immer noch in einem kritischen Zustand.

Dies gab Bianchis Familie am Mittwoch bekannt. Bianchi wurde zudem in der Nacht zu Mittwoch von der Klinik im japanischen Yokaichi in ein Krankenhaus in Nizza verlegt, wo er auf der Intensivstation weiter behandelt wird. „Jules hat einen wichtigen Schritt gemacht“, hieß es in dem Statement. Demnach sei Bianchi zwar immer noch bewusstlos, zeige aber stabile Viralfunktionen und können ohne Hilfe atmen. Bianchi war am 5. Oktober beim Großen Preis von Japan auf regennasser Piste von der Strecke abgekommen und mit seinem Boliden gegen ein Abschleppfahrzeug gerast.

SID

Kommentare