Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vergne verliert beim US-Rennen einen Platz

Jean-Eric Vergne wurde in der US-Wertung um einen Platz nach hinten gesetzt. Foto: Rungroj Yongrit
+
Jean-Eric Vergne wurde in der US-Wertung um einen Platz nach hinten gesetzt. Foto: Rungroj Yongrit

Austin (dpa) - Toro-Rosso-Pilot Jean-Eric Vergne hat beim Großen Preis der USA wegen einer nachträglichen Fünf-Sekunden-Strafe noch einen Platz verloren.

Der Franzose rutschte beim Formel-1-Rennen in Austin deshalb vom neunten auf den zehnten Rang zurück und büßte damit auch einen WM-Punkt ein. Die Rennkommissare ahndeten eine Kollision Vergnes mit seinem Lotus-Kontrahenten Romain Grosjean in der 51. von 56 Runden. Grosjean wurde dadurch von der Strecke gedrängt und verlor einige Positionen.

Pastor Maldonado aus Venezuela profitierte im zweiten Lotus von der Strafe und rückte auf Platz neun vor. Sein französischer Teamkollege Grosjean blieb Elfter. Vergne erhielt zusätzlich einen Strafpunkt im neuen Strafenkatalog.

Mitteilung

Kommentare