Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1

Top-Motoringenieur kann die Arbeit bei Red Bull beginnen

Red Bull Racing
+
Neben Top-Motoringenieur Ben Hodgkinson hat Red Bull Racing weitere Mercedes-Mitarbeiter engagiert.

Die beiden Formel-1-Rivalen haben sich geeinigt: Der langjährige Mercedes-Top-Motoringenieur Ben Hodgkinson darf vom 24. Mai dieses Jahres an offiziell für Red Bull arbeiten, teilten die Silberpfeile mit.

Milton Keynes - Hodgkinson arbeitete seit 2001 für Mercedes und gehörte zu den führenden Mitarbeitern von Mercedes High Performance Powertrains. Bei Red Bull, das durch den neuen Weltmeister Max Verstappen in der vergangenen Saison die Titelserie von Mercedes in der Fahrerwertung beendet hatte, wird er als Technischer Direktor für die Motorenentwicklung zuständig sein. Das Team mit Sitz im englischen Milton Keynes verantwortet nach dem Ausstieg von Honda die Antriebseinheiten nun selbst. Neben Hodgkinson hat Red Bull auch weitere Mercedes-Mitarbeiter engagiert. dpa