Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Red Bull ist etwas besonderes"

Vettel: Wechsel weiterhin ausgeschlossen

Sebastian Vettel
+
Für Sebastian Vettel ist ein Wechsel innerhalb der Formel 1 weiterhin ausgeschlossen.

Berlin - Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel denkt weiterhin nicht an einen Teamwechsel innerhalb der Formel 1.

„Ich glaube, die Partnerschaft mit Red Bull ist etwas ganz Besonderes“, sagte der 27-Jährige im Interview mit der Illustrierten Bunte: „Nicht nur wegen der vergangenen Jahre in der Formel 1, sondern auch aufgrund der Unterstützung in sehr frühen Jahren meiner Karriere.“

Neidisch auf die erfolgreicheren Silberpfeil-Kollegen Nico Rosberg und Lewis Hamilton, die im Mercedes in dieser Saison dominieren, ist Vettel nicht. „Ich sitze lieber in meinem Auto. Dass es zurzeit im Vergleich natürlich nicht so gut läuft, ist klar. Aber ich denke, dass dies nur eine Momentaufnahme ist“, sagte der Heppenheimer, der in diesem Jahr noch kein Rennen gewinnen konnte.

Vettel räumte vor dem Heimspiel-Rennen in Hockenheim (Sonntag, 14.00 Uhr/RTL und Sky) außerdem ein, dass sein australischer Teamkollege Daniel Ricciardo momentan „einen besseren Job“ macht: „Ricciardo macht weniger Fehler und deswegen muss ich ihm auch den nötigen Respekt zollen.“

SID

Kommentare