Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel-1-Pilot

Nach Unfall: Weitere Untersuchungen bei Wehrlein nötig

Pascal Wehrlein fährt in der neuen Formel-1-Saison für das Sauber-Team. Foto: Diego Azubel
+
Pascal Wehrlein fährt in der neuen Formel-1-Saison für das Sauber-Team. Foto: Diego Azubel

Hinwil (dpa) - Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein muss sich nach seinem spektakulären Crash beim Race of Champions weiteren Untersuchungen unterziehen.

«Die medizinischen Untersuchungen dauern noch an», teilte sein Rennstall Sauber mit und bezog sich auf Medienberichte, wonach der Worndorfer unter Umständen nicht an den ersten Testfahrten dieser Saison teilnehmen könne. «Solange das so ist, sind alles andere nur Spekulationen. Wir werden zu gegebener Zeit Informationen bekanntgeben.»

Wehrlein wurde nach dem Unfall vor zwei Wochen eine Zwangspause verordnet. Der 22-Jährige musste auf Anraten der Mediziner auf den Nationen-Cup bei der Motorsport-Veranstaltung in Miami verzichten. Nach Informationen des Fachmagazins «Auto, Motor und Sport» hat sich Wehrlein eine Nackenverletzung zugezogen, die eine längere Heilungsphase verlangen könnte. Die ersten Formel-1-Tests in diesem Jahr finden vom 27. Februar bis 2. März in Barcelona statt.

Sauber-Tweet

AMS-Bericht

Kommentare