Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auto rutscht von der Strecke

Nach Todes-Drama bei Rallye: Wieder Unfall

+
In diesem Wagen starben am Samstag zwei Menschen

Trier - Am Samstag erschütterte ein tödlicher Unfall im Rahmen der Rallye Deutschland die Sportwelt. Einen Tag später kam es wieder zu einem Zwischenfall. Zuschauer wurden verletzt.

Einen Tag nach dem tödlichen Unfall im Rahmenprogramm der Deutschland-Rallye sind am Sonntag zwei Zuschauer verletzt worden. „Ein Wettbewerbsfahrzeug ist von der Strecke gerutscht und hat zwei Zuschauer, die in einer Sperrzone standen, verletzt“, sagte ein Sprecher des Veranstalters der Nachrichtenagentur dpa.

Nach Angaben der Polizei wurden zwei Männer im Alter von 35 und 48 Jahren verletzt. Der eine hatte nach dem Unfall mehrere Knochenbrüche, der andere eine Kopfverletzung. Verursacht hatte den Unfall ein Ford-Fiesta-Fahrer aus Indonesien. Am Samstag waren zwei Niederländer bei einer Demonstrationsfahrt in einem alten Rallye-Fahrzeug verunglückt.

dpa

Kommentare