Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Hohe Energiepreise

9-Euro-Ticket: Bundesrat stimmt Entlastungspaket zu

9-Euro-Ticket: Bundesrat stimmt Entlastungspaket zu

Formel 1: Mercedes kauft Brawn GP

+
Die Bekanntgabe der beiden Fahrer des neuen Teams Mercedes GP werde “noch ein bisschen dauern“, sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug.

Stuttgart - Mega-Deal in der Formel 1: Mercedes kauft die Mehrheit am Weltmeister-Rennstall Brawn GP. In der nächsten Saison geht das Team unter dem Namen Mercedes Grand Prix an den Start.

Das gab Daimler-Chef Dieter Zetsche am Montag bekannt. In der vergangenen Saison lieferte das Stuttgarter Unternehmen die Motoren für den britischen Rennstall. Das Team von Ross Brawn holte mit Jenson Button den Fahrer-Titel und wurde zudem Konstrukteurs-Weltmeister.

Das Team soll von der kommenden Saison an unter dem Namen Mercedes Grand Prix an den Start gehen. Von den Anteilen an seinem bisherigen Formel-1-Partner McLaren wollen sich die Schwaben bis spätestens 2011 trennen. Das britische Unternehmen werde den 40-Prozent-Anteil zurückkaufen, sagte Zetsche.

Mit dem Deal könne Mercedes sein Formel-1-Engagement künftig “sehr viel effizienter gestalten“. Demnach werde der Autobauer seine Kosten für den Start in der Königsklasse auf bis zu ein Viertel des bisherigen Werts senken können.

Die Bekanntgabe der beiden Fahrer des neuen Teams Mercedes GP werde “noch ein bisschen dauern“, sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. “Das müssen wir sorgsam klären.“ Im Gespräch ist ein deutsches Piloten-Team mit dem Wiesbadener Nico Rosberg und dem Mönchengladbacher Nick Heidfeld. Teamchef soll der Brite Ross Brawn bleiben.

Für die Trennung von McLaren sei “eine friedliche Lösung gefunden worden“, betonte Haug. Mercedes werde bis voraussichtlich 2015 weiter Motoren an McLaren liefern, fügte Zetsche hinzu. Die Interessen der beiden Unternehmen hätten nicht mehr zu 100 Prozent übereingestimmt. McLaren habe zunehmend den Aufbau eines Automobil-Unternehmens angestrebt. “Daher ist es folgerichtig, dass wir daraus miteinander die Konsequenzen gezogen haben“, sagte Zetsche.

dpa

Kommentare