Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel-1-GP in Mexiko

Ferrari-Duo im Abschlusstraining in Mexiko vorn

Sebastian Vettel ist im Abschlusstraining der Formel 1 vor dem Grand Prix von Mexiko hinter Teamkollege Leclerc Zweiter geworden. Foto: Marco Ugarte/AP/dpa
+
Sebastian Vettel ist im Abschlusstraining der Formel 1 vor dem Grand Prix von Mexiko hinter Teamkollege Leclerc Zweiter geworden. Foto: Marco Ugarte/AP/dpa

Mexiko-Stadt (dpa) - Ferrari hat auch im Abschlusstraining der Formel 1 vor dem Grand Prix von Mexiko seine neue Stärke bewiesen.

Der Monegasse Charles Leclerc setzte im Autódromo Hermanos Rodríguez in letzter Minute die Bestzeit. Zweiter wurde Scuderia-Teamkollege Sebastian Vettel mit nur 0,027 Sekunden Rückstand. Damit bekräftigten die Ferrari-Fahrer ihre Favoritenrolle für die spätere Qualifikation. 

Dritter wurde Mercedes-Pilot Valtteri Bottas vor WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im zweiten Silberpfeil. Der Niederländer Max Verstappen, in den beiden Vorjahren Sieger in Mexiko, musste sich im Red Bull in der hektischen Schlussphase mit Rang sechs hinter dem spanischen McLaren-Fahrer Carlos Sainz begnügen.

Auf der vom nächtlichen Regen noch feuchten Strecke hielten sich die Piloten lange zurück. Erst in den letzten Minuten der einstündigen Einheit trauten sich alle Fahrer mit Trockenreifen auf die Piste. 

Im viertletzten Saisonlauf am Sonntag (20.10 Uhr/RTL und Sky) kann sich Silberpfeil-Star Hamilton vorzeitig seinen sechsten Titel sichern. Dafür muss der Brite aber 14 Punkte mehr sammeln als sein finnischer Teamkollege Bottas, der ihn als einziger in den verbleibenden Rennen rechnerisch noch überholen könnte.

Infos zur Rennstrecke

Informationen des Weltverbands

Kommentare