Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neunmaliger Weltmeister

Beendet Valentino Rossi seine Karriere?

+
Valentino Rossis Zukunft im Motorsport ist offen.

Rom - Superstar Valentino Rossi will nach den ersten sechs Rennen der kommenden Saison entscheiden, ob er seine Karriere beenden wird.

„2014 will ich in der Nähe der stärksten drei Piloten sein. Die Tests und die ersten sechs Rennen werden ausschlaggebend sein, um zu entscheiden, ob ich Schluss mache oder ob ich bis zum Saisonende weitermache. Ich würde gern noch ein paar Jahre weitermachen, doch nur, wenn ich wettbewerbsfähig bin“, sagte der neunmalige Weltmeister im Interview mit dem italienischen TV-Kanal Italia 1.

Rossis letzter WM-Titel liegt bereits vier Jahre zurück. Nach zwei enttäuschenden Jahren bei Ducati (2011/2012) kehrte der „Dottore“ im vergangenen Jahr zu Yahama zurück, erreichte aber auch dort nur Gesamtplatz vier in der Moto-GP. Sein Markenkollege Jorge Lorenzo (Spanien) erreichte den zweiten Platz, Weltmeister wurde dessen Landsmann Marc Marquez auf Honda.

Rossi hatte sich zuletzt nach 14 gemeinsamen Jahren von seinem Chefmechaniker Jeremy Burgess getrennt und den Italiener Silvano Galbusera verpflichtet. Galbusera hatte bereits von 1995 bis 2011 als Chefmechaniker sowie technischer Direktor in den Bereichen Superbike und Supersport für Yamaha gearbeitet.

SID 

Kommentare