Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Santa Caterina

Zu starker Wind: Abfahrt der Männer abgesagt

+
Schneeverwehungen in Santa Caterina.

Santa Caterina - Die Weltcup-Abfahrt der Männer im italienischen Santa Caterina ist am Mittwochmittag wegen zu starken Windes abgesagt worden.

Sturmböen bis zu 120 Stundenkilometer haben die alpine Weltcup-Abfahrt der Herren im italienischen Santa Caterina verhindert. Nachdem die Organisatoren bereits den Start nach unten verlegt und das Rennen um eine Stunde verschoben hatten, erfolgte am Mittwochmittag die Absage. „Es fliegt alles durch die Gegend, es wäre ein Super-Tag zum Kitesurfen. Schade, die Piste wäre super beieinander gewesen“, sagte Renndirektor Markus Waldner. Die Abfahrt wird nicht nachgeholt, sondern ersatzlos gestrichen. „Der Kalender ist komplett voll“, erklärte Waldner.

Für Donnerstag hält der Internationale Skiverband FIS an der Alpinen Kombination aus Super-G und Slalom in Santa Caterina fest. Bis dahin müssen die Steine in der Piste Deborah Compagnoni beseitigt werden. Das Wetter soll sich im WM-Ort von 1985 in der Nacht beruhigen. Im Super-G am Mittwoch hatte Josef Ferstl auf Platz fünf sein bestes Karriere-Ergebnis erzielt.

sid/dpa

Kommentare