Starker Nowitzki hält Dallas am Leben

+
NBA-Star Dirk Nowitzki erzielte beim 119:117-Heimsieg 44 Punkte.

Dallas - Seine private Krise macht Dirk Nowitzki auf dem Basketballfeld noch stärker: Fast im Alleingang hat der NBA-Star der Dallas Mavericks sein Team zu einem 119:117-Heimsieg gegen die Denver Nuggets geführt.

Dirk Nowitzki erzielte 44 Punkte, holte zudem 13 Rebounds und sorgte so im achten Saison-Spiel für den ersten Erfolg gegen den Angstgegner. Dank seiner Galavorstellung bleiben die Texaner in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA im Play-Off-Rennen.

“Es war ein unglaubliches Spiel. Wir waren die gesamte Partie über im Rückstand, sind aber trotzdem noch zurückgekommen. Wir haben alles gegeben und uns somit ein weiteres Spiel in Denver verdient“, sagte Nowitzki nach seiner großen Show.

Damit scheint der 30-Jährige seine privaten Probleme abgeschüttelt zu haben. Vor rund einer Woche hatte ein FBI-Einsatzkommando Nowitzkis Freundin in seiner Wohnung festgenommen.

65 Sekunden vor dem Ende der Partie hatte der 30-Jährige sein Team erstmals in der zweiten Halbzeit mit 114:112 in Führung gebracht. Insgesamt gelangen ihm im vierten und entscheidenden Viertel 19 Zähler. Damit strafte er alle Kritiker Lügen, die ihm immer wieder vorwerfen, in der sogenannten “Crunch-Time“ Nerven zu zeigen. “Dirk war unglaublich. Er hat alles gegeben und einige Würfe gehabt, die mich an Larry Bird erinnert haben. Solche Würfe treffen in einem solchen Spiel nur die ganz Großen und Dirk ist ein ganz Großer“, lobte Dallas' Trainer Rick Carlisle. Selbst Denvers Ausnahmespieler Carmelo Anthony, der 41 Punkte erzielte, und Nuggets-Coach George Karl sprachen von einem “großartigen Nowitzki“.

Trotz des Erfolges, durch den die “Mavs“ in der “best-of-seven“- Serie auf 1:3 verkürzten, hat Denver noch drei Matchbälle. Den ersten davon können die Nuggets am Mittwoch (Ortszeit) daheim verwandeln.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT