Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wowereit will Olympische Spiele

+
Klaus Wowereit möchte die Olympischen Sommerspiele 2020 nach Berlin holen.

Berlin - Nach der gescheiterten Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2018 in München möchte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit einen neuen Anlauf starten und die Spiele nach Berlin holen.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat sich für eine Bewerbung der Hauptstadt um die Olympischen Sommerspiele 2020 ausgesprochen. Olympische Spiele seien ein Identifikationsprojekt, hinter dem sich die ganze Stadt versammeln könne, sagte Wowereit dem “Tagesspiegel“. Außerdem bedeuteten die Spiele weltweite Werbung für die Stadt.

Indirekt kritisiert Wowereit nach der Münchner Niederlage auch Thomas Bach, den Präsidenten des DOSB und Vizepräsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC): „Wenn wir mit einem deutschen IOC-Vizepräsidenten in eine Bewerbung um Winterspiele gehen und ein derart schwaches Ergebnis mit 25 von 95 Stimmen herauskommt, dann muss man doch mal die Frage stellen: Versteht eigentlich noch jemand, wie das IOC denkt?“

Wowereit übte am bisherigen Auswahlverfahren des DOSB scharfe Kritik: „Hier wird eine ganz merkwürdige Politik gemacht. Wenn man beim DOSB der Auffassung ist, bei der Abstimmung um Olympische Sommerspiele keine Chance zu haben, dann muss man sich um Winterspiele bewerben. Wenn man aber immer das eine gegen das andere ausspielt, wird man gar nicht erfolgreich sein“, sagte der SPD-Politiker.

Wowereit habe es immer für einen Fehler gehalten, „dass man sich für Winterspiele ins Gespräch gebracht hat, obwohl man sich für Sommerspiele hätte bewerben können. Leider ist jetzt auch die Zeit für eine Bewerbung um die Spiele 2020 überaus knapp geworden.“

Bei seinem Amtsantritt 2001 hatte sich Wowereit unter anderem wegen des zu bauenden Olympischen Dorfes gegen eine Berliner Bewerbung ausgesprochen. Aus genau diesem Grund sei er nun dafür, da es heute eine erhöhte Nachfrage an Miet- und Eigentumswohnungen gebe, sagte der SPD-Politiker.

Am Mittwoch (13. Juli) berät das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes über die nächste Olympiabewerbung Deutschlands.

dapd

Kommentare