WM-Kampf Klitschko-Charr nicht perfekt

+
Der Kampf von Vitali Klitschko (li.) ist noch nicht in trockenen Tüchern.

Köln - Schwergewichtsboxer Manuel Charr will womöglich Ex-Champion Mike Tyson als Trainer verpflichten, doch der anvisierte Titelkampf gegen Witali Klitschko ist noch nicht perfekt.

„Wir sind in Vertragsverhandlungen, aber in einigen Dingen noch ein ganzes Stück voneinander entfernt“, sagte Klitschkos Manager Bernd Bönte am Freitag dem SID.


Manuel Charr sei nur „einer von vier möglichen Kandidaten“, so Bönte, der zu den Rahmenbedingungen des anstehenden Fights folgendes erklärte: „Er findet am 1. oder 8. September statt. Und das definitiv in Europa.“ Bönte rechnet damit, dass ein Kampfvertrag spätestens „in der nächsten Woche“ unterschrieben wird.

Der 27 Jahre alte Manuel Charr ist derzeit die Nummer sieben im Ranking des Weltverbandes World Boxing Council. Weitere potenzielle Gegner für den womöglich letzten Karriere-Kampf des 40 Jahre alten Witali Klitschko sind der Kanadier Bermane Stiverne (Nr. 3) und der Pole Mariusz Wach (Nr. 4).


Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"

Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
Seit Profi-Boxer David Haye (r.) ins Schwergewicht aufgestiegen ist, hat der Brite keine Gelegenheit ausgelassen, um die Rivalen Vitali und Wladimir Klitschko zu attackieren. © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
Das begann im Dezember 2008 mit einer Fotomontage auf dem Titelblatt eines britischen Magazins und ging in der Folge häufig bis weit unter die Gürtellinie. © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
20. April 2009 bei einer Pressekonferenz in London: “Für mich bist du nur Bitchko!“ (Wortspiel mit dem englischen Wort für Schlampe) © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
23. Juli 2009 in einem Statement: “Ich konnte die Knebel-Verträge der Klitschko-Seite nicht unterzeichnen. Da kann ich gleich meine Seele dem Teufel verkaufen.“ (Nach der Absage des Kampfes mit Vitali) © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
20. März 2010 in der “Süddeutschen Zeitung“: “Warum Brüder? Ich sehe sie eher wie Bruder und Schwester.“ © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
13. April 2010 in Interviews: “Es ist mir egal, ob sie im Boxring gegeneinander kämpfen oder auf dem Hinterhof des Hauses ihrer Mutter. Hauptsache, sie tun es!“ (Haye fordert einen Ausscheidungskampf der Klitschko-Brüder für einen Fight mit ihm) © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
20. Oktober 2010 zu “Bild.de“: “Für mich sind die Klitschkos nur die 'Bitchko-Brothers'. Und wenn ich erst 2011 gegen sie geboxt habe, sind es nur noch die 'Bitchko-Sisters'.“ © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
10. November 2010 auf einer Pressekonferenz in Manchester: “Ihr einziges Interesse ist, ihren Gegnern die schlimmstmöglichen Sklavenverträge zu verpassen und so viele Rematches wie möglich zu vereinbaren.“ © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
9. März 2011 in der “Sport Bild“: “Er hat das Herz einer Hyäne. Er sucht sich das alte, tote Fleisch, also alte Boxer wie Lamon Brewster, aus. Er wartet, bis jemand anderes diese Boxer tötet, dann kommt er und isst die Reste.“ (über Wladmir Klitschko) © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
16. Juni 2011 im Magazin “Stern“: “Wladimir wird nie wieder boxen wollen - und auch nicht mehr können.“ © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
27. Juni 2011 im Magazin “Spiegel“: “Wenn wir beide Tiere wären, dann wäre ich ein Leopard und er ein beschissener Esel.“ © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
27. Juni 2011 auf einer Pressekonferenz: "Ich werde dir die Hand schütteln, wenn ich dich am Sonntag im Krankenhaus besuchen komme. Es wird eine Exekution geben, wie es sie im Boxen noch nicht gegeben hat" © Getty
Hayes deftigste Sprüche: "Für mich bist du nur Bitchko!"
"Ich werde Wladimir am Kinn treffen. An den Armen. Den Schultern. Im Nacken. Ich würde ihm am liebsten in die Eier hauen, wenn der Ringrichter nicht guckt." Am Ende siegte übrigens: Klitschko. © Getty

Ende Oktober tritt Klitschko mit der Oppositionspartei Ukrainische Demokratische Allianz (Udar) bei den Parlamentswahlen an und strebt zudem das Bürgermeisteramt in Kiew an. Für den Fall der Wahl in ein politisches Amt hat Witali Klitschko das Ende seiner sportlichen Karriere angekündigt.

Manuel Charr dagegen hat sich im Ring noch viel vorgenommen. Seine bislang 21 Profikämpfe hat der 27-Jährige aus Gelsenkirchen gewonnen (11 K.o.). Der Bild-Zeitung sagte der Kämpfer des Sauerland-Stalls, er bemühe sich um Uli Wegner als Trainer für den WM-Kampf gegen Klitschko, sollte dieser denn auch zustande kommen. Sollte dies nicht klappen, habe er einen Notplan in petto: „Wenn ich Wegner nicht kriege, muss es eben noch eine Nummer größer sein. Samstag nehme ich Kontakt zu Mike Tyson in Las Vegas auf“, sagte Charr der Bild.

SID

Kommentare