Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verpasste Olympia-Qualifikation

Heynen tritt als Volleyball-Bundestrainer zurück

Volleyball-Bundestrainer Vital Heynen
+
Volleyball-Bundestrainer Vital Heynen wird seinen Vertrag nicht verlängern.

Köln - Vital Heynen hat nach der verpassten Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele im August in Rio seinen Rückzug als Bundestrainer der deutschen Volleyballer angekündigt.

Der 46 Jahre alte Belgier und der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) haben sich „einvernehmlich darauf verständigt, den am 30. September auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern“. Dies teilte der DVV am Montagnachmittag mit.

Heynen wird die Männer im Sommer noch in der Weltliga betreuen und strebt dort mit seinem Team den Aufstieg in die Gruppe 2 an. Heynen hatte im November 2011 die Nachfolge von Raul Lozano angetreten und die Männer bei der WM 2014 zur Bronzemedaille geführt.

Beim Qualifikationsturnier im Januar in Berlin jedoch hatte er mit seinen Schützlingen durch Platz vier die Olympia-Teilnahme hauchdünn verpasst.

SID

Kommentare