Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erste Weltcup-Abfahrt

Abfahrtstraining in Val d'Isère: Ferstl überzeugt als Siebter

Val d'Isère - Der deutsche Ski-Rennläufer Sepp Ferstl hat im zweiten Training erneut überzeugt und ist auf Rang sieben gefahren. Schnellster war der Kanadier Erik Guay.

Ski-Rennläufer Sepp Ferstl (Hammer) hat auch im zweiten Training für die erste Weltcup-Abfahrt der Saison im französischen Val d'Isère überzeugt. Der 27-Jährige aus Hammer fuhr am Donnerstag auf Platz sieben und hatte 1,15 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit des Kanadiers Erik Guay (2:00,24 Minuten). 

Nicht ganz so gut wie am Vortag lief es für Andreas Sander (Ennepetal/1,53 Sekunden zurück), der Rang 18 belegte. Der Südtiroler Peter Fill, im vergangenen Winter Sieger der Disziplinwertung, wurde Zweiter (+0,03) vor dem Norweger Kjetil Jansrud (+0,86), der am Mittwoch der Schnellste gewesen war. Jansruds Landsmann Aksel Lund Svindal belegte auf dem Weg zu seinem Renn-Comeback Platz elf (+1,27). 

Das Wochenende wird am Freitag (12.00 Uhr) mit einem Super-G eröffnet. Die Abfahrt findet am Samstag (10.45 Uhr) statt, am Sonntag steht ein Riesenslalom (10.00/13.00 Uhr) mit Felix Neureuther an. "Ich bin fit für das Rennen und möchte wieder um eine Spitzenplatzierung kämpfen", sagte der Partenkirchner, der zum Saisonstart in Sölden Platz drei belegt hatte. 

SID

Kommentare