Nach Platz fünf bei EM

Schober: Wollen "stärkste Handball-Nation" der Welt werden

+
"Unser Ziel ist es, die stärkste Handball-Nation der Welt zu werden und dauerhaft mit Frankreich, Dänemark und Norwegen mithalten zu können - nicht nur sportlich, sondern auch strukturell", sagt Schober. Foto: Marius Becker/dpa

Berlin (dpa) - DHB-Vorstandschef Mark Schober hat nach Platz fünf bei der vergangenen EM die ambitionierten Ziele des Deutschen Handballbundes bekräftigt.

"Unser Ziel ist es, die stärkste Handball-Nation der Welt zu werden und dauerhaft mit Frankreich, Dänemark und Norwegen mithalten zu können - nicht nur sportlich, sondern auch strukturell", sagte Schober der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". "Wir können das schaffen, denn in Deutschland spielen die meisten Handballer der Welt. Aber es gibt neben dem Leistungssport eben auch den Breitensport."


In diesem Bereich habe Deutschland Nachholbedarf. Der Verband verliere "Mitglieder, Schiedsrichter, Ehrenamtliche, Mannschaften. Es gibt immer neue Spielgemeinschaften", sagte Schober. "Wenn wir wollen, dass Handball weiterhin in jedem Dorf gespielt wird, müssen wir etwas tun. Die Dänen haben acht Klubberater, die helfen den Vereinen, Kinder zu gewinnen, Trainer auszubilden, Ehrenamtliche und Schiris zu finden."

Kommentare