Rückenschmerzen: Kiefers Horror-Saison beendet

+
Nicolas Kiefer verdiente in diesem Jahr “nur“ 300.000 Euro Preisgeld.

Moskau - Nicolas Kiefer hat das schlimmste Tennis-Jahr seiner Karriere mit einer Rücken-Verletzung beendet.

Der Hannoveraner musste am Dienstag beim mit 671 000 Euro dotierten Hartplatz-Turnier in Moskau aufgeben, nachdem er gegen den Spanier Marcel Granollers den ersten Satz mit 4:6 und auch das erste Spiel des zweiten Durchganges verloren hatte. Als Grund für die Aufgabe nannte ein Sprecher der ATP: “Rückenschmerzen“.

Von den 36 Matches der Saison konnte der auf Platz 103 der Weltrangliste abgerutschte 32-Jährige nur 12 gewinnen. Mit rund 300 000 Dollar kassierte der Niedersachse so wenig Preisgeld wie zuletzt zu Beginn seiner 1995 gestarteten Profi-Laufbahn, während der er insgesamt 7,5 Millionen Dollar verdient hat.

Auch für Anna-Lena Grönefeld war bei der mit 148 000 Euro dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Luxemburg gleich in der ersten Runde Endstation. Die Nordhornerin unterlag der starken Slowenin Katarina Srebotnik mit 5:7, 3:6.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT