Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Berdych zu stark für Federer

+
Roger Federer ist in Wimbledon ausgeschieden.

London - Titelverteidiger Roger Federer ist überraschend im Viertelfinale der All England Championships ausgeschieden.

 Der sechsmalige Wimbledonsieger unterlag am Mittwoch in London dem Tschechen Tomas Berdych mit 4:6, 6:3, 1:6, 4:6 und musste sich so früh wie zuletzt 2002 von dem Grand-Slam-Rasenturnier verabschieden. Damals scheiterte die Nummer zwei der Tennis-Welt in der ersten Runde gegen den Kroaten Mario Antic. Berdych, der wie bei den French Open die Vorschlussrunde erreichte, trifft nun auf Novak Djokovic. Der Serbe besiegte Roddick-Bezwinger Yen-Hsun Lu aus Taiwan mit 6:3, 6:2, 6:2 und führt im direkten Vergleich mit Berdych 2:0.

Die besten Spieler der Welt

foto

dpa

Kommentare