ATP-Turnier in Peking

Nadal neue Nummer eins - jetzt wartet Djokovic

+
Rafael Nadal wird am Montag nach über zwei Jahren wieder die Nummer eins werden.

Peking -Am Montag wird vollzogen, was sich lange abzeichnete: Rafael Nadal wird wieder die Nummer eins im Herren-Tennis. Durch den Final-Einzug in Peking übernimmt der bisher beste Spieler in diesem Jahr erneut die Führung.

Rafael Nadal ist nach mehr als zwei Jahren wieder die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste. Der US-Open-Sieger aus Spanien wird am Montag erstmals seit dem 3. Juli 2011 im ATP-Ranking auf dem Spitzenplatz geführt. Nadal kehrt durch seinen Finaleinzug beim Hartplatzturnier in Peking auf den Tennis-Thron zurück. Der 13-malige Grand-Slam-Sieger löst Novak Djokovic an der Spitze ab. Mit dem Serben duelliert sich Nadal auch am Sonntag im Endspiel.

„Das ist wichtig für mich, aber am Ende ist es nur eine Zahl. Es ist aber eine große Genugtuung wegen all der Arbeit, die ich leisten musste, um wieder dort zu sein, wo ich heute stehe“, sagte Nadal. Eine hartnäckige Knieverletzung hatte „Rafa“, der seit seinem Erstrunden-Aus in Wimbledon im Juni 21 Matches in Serie gewonnen und in diesem Jahr bereits zehn Titel auf der ATP-Tour gewonnen hat, 2012 für sieben Monate außer Gefecht gesetzt.

Daher betonte er: „Ohne Gesundheit ist nichts möglich.“ 2013 sei bislang „ein großartiges Jahr, eines der besten meiner Karriere“, sagte Nadal, der im Achtelfinale von Peking den Augsburger Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet hatte.

Bei der mit 2,3 Millionen Dollar (1,7 Millionen Euro) dotierten Veranstaltung profitierte der 27-Jährige im Halbfinale von der Aufgabe seines Gegners Tomas Berdych. Der Tscheche konnte beim Stand von 2:4 im ersten Satz wegen einer Rückenverletzung nicht mehr weitermachen.

Der nach 101 Wochen gestürzte Djokovic, den Nadal zuletzt im Endspiel der US Open in vier Sätzen bezwungen hatte, bezwang im zweiten Halbfinale von Peking den an Position fünf gesetzten Franzosen Richard Gasquet 6:4, 6:2.

sid

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser