Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Starke Leistung

NBA: Schröder führt Atlanta zum Sieg gegen San Antonio

NBA: Atlanta Hawks - San Antonio Spurs
+
Dennis Schröder (l.) in Aktion gegen San Antonios Kyle Anderson.

In der Nacht auf Dienstag führte der deutsche NBA-Spieler Dennis Schröder seine Atlanta Hawks zu einem Überraschungserfolg gegen die San Antonio Spurs.

Dennis Schröder hat seine starke Form erneut unter Beweis gestellt und die Atlanta Hawks zu einem weiteren Sieg in der amerikanischen Basketball-Profiliga NBA geführt. Mit 26 Punkten war der Nationalspieler maßgeblich am 102:99 der Hawks über die San Antonio Spurs beteiligt und bester Werfer seines Teams. Beim fünfmaligen Champion war LaMarcus Aldridge mit 25 Zählern bester Schütze.

Erst am Samstag hatte Schröder mit 34 Punkten bei der 105:110-Niederlage der Hawks gegen die Brooklyn Nets eine persönliche Bestmarke erzielt. Trotz des zweiten Erfolges aus den vergangenen drei Spielen bleibt Atlanta mit 12 Siegen bei 31 Niederlagen das schlechteste Team der NBA, zog allerdings mit Orlando Magic gleich.

Zipser bei Chicago-Sieg nicht im Einsatz

Paul Zipser kam beim 119:111-Heimerfolg der Chicago Bulls gegen Miami Heat, dem dritten Erfolg nacheinander, nicht zum Einsatz. Mit 17 Siegen aus 44 Spielen sind die Bulls weiter Zwölfter der Eastern Conference.

In der Neuauflage des Vorjahresfinales setzte sich Meister Golden State Warriors bei den Cleveland Cavaliers mit 118:108 durch. Beste Scorer der Partie waren Golden States Kevin Durant und Cavs-Superstar LeBron James mit jeweils 32 Punkten. Die Warriors sind nach dem 13. Auswärtserfolg in Serie mit 36 Siegen aus 45 Spielen weiter das führende Team der Liga, Cleveland (26:17) belegt nach vier Niederlagen in Folge Rang drei im Osten.

SID

Kommentare