Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Australian Open

Nadal nach Kraftakt im Halbfinale von Melbourne

+
Rafael Nadal.

Melbourne - Rafael Nadal steht bei den Australian Open nach einem Kraftakt im Halbfinale. Dabei wurde der Spanier erstmals im Turnier so richtig gefordert.

 Der spanische Weltranglisten-Erste rang am Mittwoch in Melbourne den Bulgaren Grigor Dimitrow mit 3:6, 7:6 (7:3), 7:6 (9:7), 6:2 nieder, wurde dabei aber erstmals so richtig gefordert. Der Mallorquiner verwandelte nach 3:37 Stunden seinen vierten Matchball. In der Vorschlussrunde trifft Nadal nun auf den Sieger des Tennis-Duells zwischen Roger Federer und Andy Murray, die sich im letzten Viertelfinale in der Rod Laver Arena gegenüberstehen.

„Ich bin verdammt froh, dass ich im Halbfinale stehe, nachdem ich im letzten Jahr nicht hier sein konnte“, sagte Nadal, der den Grand-Slam-Auftakt 2013 wegen einer Knieverletzung verpasst hatte. „In den entscheidenden Momenten hatte ich einfach Glück.“

Dimitrow erwischte einen perfekten Start und entschied den ersten Satz überraschend deutlich für sich. Nach einem umkämpften zweiten Durchgang hatte der Freund von Maria Scharapowa im dritten Abschnitt die große Chance, die Partie zu seinen Gunsten zu drehen. Allerdings vergab der Bulgare drei Satzbälle, danach war der Weg für Nadal frei. Am Dienstag hatte der Schweizer Stanislas Wawrinka überraschend Titelverteidiger Novak Djokovic ausgeschaltet. Er trifft im Halbfinale auf den Tschechen Tomas Berdych.

dpa

Kommentare