Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Freiheitsmedaille geehrt

Hohe Auszeichnung für Muhammad Ali

+
Muhammad Ali wurde mit der Freiheitsmedaille geehrt.

Philadelphia - Das Boxidol Muhammad Ali ist in Philadelphia mit der Freiheitsmedaille ausgezeichnet worden. Damit steht er in einer Reihe mit Nelson Mandela, Sänger Bono oder US-Präsident Carter.

Der an Parkinson erkrankte 70-Jährige nahm die Auszeichnung am Donnerstag (Ortszeit) für seinen Einsatz für Bürgerrechte und Religionsfreiheit entgegen. Ali machte einen geschwächten Eindruck und äußerte sich nicht. Seine Ehefrau Lonnie erklärte, Ali fühle sich geehrt. Seit dem Ende seiner Boxkarriere 1981 engagiert sich Ali für wohltätige Zwecke.

Die Freiheitsmedaille gehört zu den höchsten zivilen Auszeichnungen der Vereinigten Staaten. Vor Ali wurden bereits der Sänger Bono, der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela und frühere US-Präsident Jimmy Carter mit der Medaille geehrt.

dapd

Kommentare