Miami Heat schlagen Chicago Bulls

Miami - Die Miami Heat haben in Spiel vier des Eastern-Conference-Finales der nordamerikanischen Basketball-Liga einen frühen Spielrückstand von 11 Punkten aufgeholt und die Chicago Bulls mit 101:93 geschlagen.

Beim Spiel am Dienstag holte LeBron James 35 Punkte für die Miami Heat, sein Teamkollege Chris Bosh erzielte weitere 22. Miami-Heat-Spieler Dwyane Wade blieb knapp 33 Minuten lang ohne Punkte, bis er rund zwei Minuten vor Spielende mit einem Sprungwurf den Miami Heat dabei half, in Führung zu bleiben.

dapd

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT