Live-Ticker: Neureuther raus, Dopfer ordentlich

+
Muss im zweiten Lauf alles geben: Felix Neureuther.

Garmisch-Partenkirchen - Jetzt kommt's für Felix Neureuther und Fritz Dopfer auf den zweiten Durchgang an. Können die beiden noch nach vorne fahren? Hier geht's zum Live-Ticker:

Klicken Sie hier, um den Live-Ticker zu aktualisieren!

Das Endergebnis: 1. Jean-Baptiste Grange (FRA)  (1:41.72), 2. Jens Byggmark (SWE) (1:42.15), 3. Manfred Mölgg (ITA) (1:42.33), 4. Mario Matt (AUT) (1:42.54) ... 21. Fritz Dopfer (1:44.51)

Bronze holt Manfred Mölgg (ITA)

Silber geht an Jens Byggmark

Grange ist neuer Slalomweltmeister!

Der Franzose bleibt am Steilhang hängen und ist trotzdem noch auf Medaillenkurs

Der letzte Läufer ist Jean-Baptiste Grange

Er verliert im Mittelabschnitt und schafft "nur" Rang 2

Jetzt kommt Manfred Mölgg (ITA)

André Myhrer kann seinen guten ersten Lauf nicht wiederholen: Rang 8, 1:43.42

Byggmark vor Matt und Cousineau

Hargin kommt mit 1:43.59 auf Rang 9

Schweden im Doppelpack: Erst Mattias Hargin und dann André Myhrer

Kostelic (CRO) greift an, bringt das Rennen aber nur auf Rang 6 (1:42.88) zu Ende

Der nächste: Ivica Kostelic

Jens Byggmark (SWE) gelingt wieder ein Top-Lauf, er geht mit 1:42.15 vor Matt in Führung

Der letzte Österreicher greift an: Manfred Pranger macht zu viele Fehler, 1:43.03, der Titelverteidiger ist geschlagen und erreicht Rang 5

Axel Bäck (SWE) kann Matt nicht gefährlich werden. Mit 1:43.49 nur Rang 5

Die letzten Acht sind am Start.

Mario Matt nach wie vor in Führung vor Cousineau und Yuasa

Der Japaner Naoki Yuasa ist die Überraschung des Tages: Er liegt mit 1:42.68 auf Rang 3

Reinfried Herbst (AUT) kann seinen Landsmann nicht vom Thron stoßen: er ist raus!

Giuliano Razzoli (ITA) rutscht aus und ist aus dem Rennen.

Jetzt starten die besten 10!

Ligety fährt mit 1:44.17 auf Rang 10

Weiter geht's mit Ted Ligety (USA)

Der Kanadier Julien Cousineau kämpft auch mit dem Gudiberg und fällt hinter Matt zurück. 1.42.59 und Rang 2 hinter Mario Matt.

Matt lässt auch Mitja Valenčič hinter sich: Der fährt mit 1:43.63 auf Rang 3

Was Cristian Deville (SUI) ihm nicht ganz nachmachen kann: Rang 2 (1:42.78)

Der Weltmeister hat einen Superlauf hingelegt!

Mario Matt (AUT) riskiert alles und fährt souverän auf Rang 1 (1:42.54)

Nolan Kasper (USA) (1:43.83) ordnet sich hinter Urs Imboden auf Platz 2 ein

Der zweite Österreicher: Wolfgang Hörl verpasst ein Tor und ist raus

Auch Brad Spence (CAN) ordnet sich auf Rang 10 hinter Dopfer ein.

Lars Elton Myhre (NOR) ist langsamer als Dopfer: Rang 7 (1:44.57)

Dopfer gelingt ein ordentlicher Lauf, er landet auf Rang 6 (1:44.51)

Und der nächste Deutsche am Start: Fritz Dopfer

Neureuther ist hängengeblieben und damit raus!

Auf geht's Felix!

Urs Imboden (MDA) übernimmt die Führung. Der Schweizer ist für Moldawien unterwegs

Noch ein Starter, dann kommt Neureuther

Matic Skube (SLO) scheidet aus

Trevor White (CAN) greift an: Er verliert im unteren Bereich und kommt auf Rang 4 ins Ziel

Beinahe fehlerfreie Fahrt für Christoph Dreier (AUT), trotzdem nur Rang 3

Der Tscheche Filip Trejbal übernimmt die Führung: 1:43.84

Adam Zampa (SLO) ordnet sich mit deutlichem Rückstand (1:45.64) auf Rang 2 ein.

Er übernimmt die Führung mit 1:43.91

Der nächste ist Alexis Pinturault

Gleich der Erste rutscht aus: Markus Vogel fährt das Rennen aber zu Ende (1:47.75)

Start frei für Durchgang zwei!

Hinter dem Führungsduo Grange/Mölgg lauern gleich vier Schweden oder Ivica Kostelic. Weil die Piste im Verlauf des Rennens nachlassen könnte, kommen auch Fahrer aus den hinteren Rängen in Frage - sofern ihnen ein perfekter Lauf gelingt.

Gleich geht's los mit Durchgang zwei: Den Anfang macht Markus Vogel (SUI).

Im Rennen um die Medaillen sind die beiden Deutschen weit abgeschlagen, beide haben über 2 Sekunden Rückstand.

Felix Neureuther ist als 9. an der Reihe, direkt nach ihm fährt Fritz Dopfer.

Die Bedingungen sind nicht besser geworden beim Herren-Slalom in Garmisch-Partenkirchen: Es ist bedeckt, die Temperaturen sind warm und die Luftfeuchtigkeit ist hoch.

Der Gudiberg hat es den Fahrern beim ersten Lauf des WM-Slaloms der Herren nicht leicht gemacht. Die Top-Platzierungen haben die ersten Starter unter sich ausgemacht. Jean-Baptiste Grange (FRA) führt vor Manfred Mölgg (ITA) und dem Schweden André Myhrer.

Hier geht's zum Live-Ticker vom ersten Lauf:
Live-Ticker: Erfüllt Felix unsere Medaillenträume?

Felix Neureuther hat nach dem ersten Lauf des WM-Slaloms in Garmisch-Partenkirchen keine realistische Chance mehr auf eine Medaille. Der Lokalmatador blieb auf dem Gudiberg 2,36 Sekunden hinter der Bestzeit des führenden Franzosen  Grange zurück. „Die Enttäuschung ist schon extrem groß“, sagte Neureuther. Selbst zu Rang drei fehlen ihm im Zwischenklassement 1,79 Sekunden. Team-Kollege Fritz Dopfer hat es trotz widriger Bedingungen sogar noch vor Neureuther geschafft: Er belegt Rang 21.

Grange führt nach dem ersten Lauf mit einem Vorsprung von 0,22 Sekunden auf Manfred Mölgg aus Italien, weitere 0,35 Sekunden zurück folgt Andre Myhrer aus Schweden auf Rang drei. Titelverteidiger Manfred Pranger aus Österreich nimmt im Zwischenklasment Rang sieben ein (1,11 Sekunden zurück), Olympiasieger Giuliano Razzoli ist Elfter (1,47).

kb/dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT