Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach Rückzug von Ex-Kanzler Kurz

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

ATP-Turnier in Bukarest

Kohlschreiber und Mayer im Achtelfinale

Florian Mayer
+
Der Davis-Cup-Spieler Florian Mayer

Bukarest - Beim ATP-Turnier in Bukarest haben es drei deutsche Tennisspieler ins Achtelfinale geschafft: Tobias Kamke (Lübeck), Florian Mayer (Bayreuth) und Philipp Kohlschreiber (Augsburg).

Die Davis-Cup-Spieler Tobias Kamke (Lübeck) und Florian Mayer (Bayreuth) haben beim ATP-Turnier in Bukarest das Achtelfinale erreicht, auch Philipp Kohlschreiber (Augsburg) steht beim Turnier in Barcelona in der Runde der besten 16.

Kohlschreiber bezwang beim mit rund 1,7 Millionen Dollar dotierten Sandplatzturnier in Barcelona den US-Amerikaner Alex Kuznetzov nach zweieinhalb Stunden Spielzeit mit 6:3, 6:7 (5:7), 7: 6 (7:2). Im Achtelfinale trifft der an Nummer acht gesetzte Kohlschreiber auf den Sieger der Partie zwischen Martin Klizan (Serbien/Nr. 11) und Albert Montanes (Spanien). Jan-Lennard Struff scheiterte dagegen in der ersten Runde, der deutsche Meister aus Halle unterlag dem Spanier Albert Ramos 4:6, 6:7 (2:7).

In Bukarest gewann der Weltranglisten-78. Kamke 6:1, 6:3 gegen den drei Positionen schlechter gelisteten Franzosen Paul-Henri Mathieu. Der 26-Jährige verwandelte nach 65 Minuten den Matchball und spielt im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale gegen den an Nummer acht gesetzten Serben Viktor Troicki. Mayer (Nr. 5) setzte sich nach 84 Minuten mit 6:0, 7:6 (7:1) gegen den Qualifikanten Flavio Cipolla aus Italien durch und trifft nun auf den Belgier David Goffin.

Tennis: Die besten Spieler der Welt

Tennis: Die besten Spieler der Welt

Qualifikant Matthias Bachinger (München) unterlag bei der mit gut 400.000 Euro dotierten Sandplatzveranstaltung dagegen dem Lokalmatadoren Victor Hanescu mit 4:6, 3:6. Daniel Brands (Deggendorf) hatte die Runde der letzten 16 bereits am Montag erreicht.

SID

Kommentare