Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jockey stirbt nach Sturz vom Pferd

Argentan - Tragischer Todesfall im Reitsport: Der französische Nachwuchs-Jockey Benjamin Boutin ist am Montag an den Folgen eines Sturzes vom Pferd gestorben. Ein Konkurrent wollte ihn blocken.

 Das teilte die französische Jockey-Vereinigung mit. Demnach fiel der 21-Jährige während eines Rennens in Argentan in der Normandie vom Pferd, als ein Konkurrent versuchte, ihn zu blocken. Ronan Thomas, Präsident der Jockey-Vereinigung, erklärte, Boutin sei nach dem Sturz in ein tiefes Koma gefallen, aus dem er nicht mehr erwacht sei. Thomas sagte zudem, den Konkurrenten Boutins treffe keine Schuld, das Unglück sei “völlig unabsichtlich“ passiert.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare