+++ Eilmeldung +++

Sprengstoff im Rathaus?

Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Der „Herminator“ tritt zurück

+
Hermann Maier kämpfte sich nach seinem schweren Unfall 2001 zurück.

Wien - Das Aufhören fällt ihm schwer: Mit Tränen in den Augen hat Österreichs Ski-Star Hermann Maier vier Monate vor den Olympischen Winterspielen seine einzigartige Karriere beendet.

Lesen Sie dazu:

Vor einer Woche: Herminator ist zurück

“Es ist mir sehr schwer gefallen und natürlich schwingt da eine große Wehmut in mir mit. Schließlich trenne ich mich jetzt von meinem Traumberuf und beende eine Karriere, wie ich sie mir als Bub nicht schöner hätte ausdenken können“, sagte der tief bewegte viermalige Weltcupgesamtsieger am Dienstag in Wien. “Das Anfangen war nicht so schwierig wie jetzt das Aufhören.“

In dem 36-jährigen Maier beendet einer der herausragenden Sportler der Alpin-Geschichte eine überaus erfolgreiche Laufbahn. Bei den Winterspielen 1998 in Nagano gewann er zweimal olympisches Gold. Damals erlangte der “Herminator“ weltweite Berühmtheit, als er nach einem schrecklich anmutenden Sturz in der Abfahrt noch Olympia-Gold im Super-G und im Riesenslalom gewonnen hatte. Insgesamt holte er bei Winterspielen vier Medaillen. Mit 54 Weltcup-Siegen ist er hinter Schwedens Ski-Legende Ingemar Stenmark in dieser Kategorie der zweitbeste Skirennfahrer.

Die heißesten Skilehrerinnen

Heiße Fotos aus dem Skilehrer(innen)-Kalender

Maiers Rückkehr nach einem schweren Motorradunfall aus dem Jahr 2001 gilt als eines der größten Sportler-Comebacks überhaupt. Dies bezeichnete der gelernte Maurer, der nach dem Unfall um seinen rechten Unterschenkel bangen musste, mehrfach als größten Sieg seiner Karriere.

“Es ist der optimale Augenblick gekommen, Abschied zu nehmen. Mir ist bewusst, dass damit ein herausragender Lebensabschnitt zu Ende geht“, sagte Maier. Es sei das Ziel gewesen, “in einem guten Zustand entscheiden zu können, ob ich meine Karriere beende oder fortführe“. Erst vergangene Woche war Maier nach einem halben Jahr Pause wegen einer Knie-Operation in den Schnee zurückgekehrt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT