+++ Eilmeldung +++

Management bestätigt Tod von Marie Fredriksson

Kampf gegen Krebs verloren: Roxette-Sängerin stirbt mit nur 61 Jahren

Kampf gegen Krebs verloren: Roxette-Sängerin stirbt mit nur 61 Jahren

Hamilton gibt Olympia-Gold zurück

+
Nach seinem Doping-Geständnis hat der frühere Radprofi Tyler Hamilton seine olympische Goldmedaille zurückgegeben

Lausanne - Nach seinem Doping-Geständnis hat der frühere Radprofi Tyler Hamilton seine olympische Goldmedaille zurückgegeben. Wer sie nun bekommt:

Der 40-Jährige übergab die im Zeitfahren der Spiele von Athen gewonnene Medaille der US-Anti-Doping-Agentur. Hamiltons früherer Teamkollege Wjatscheslaw Jekimow dürfte als Zweiter nun nachträglich zum Olympiasieger erklärt werden.

Doping: Die dümmsten Ausreden

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Hamilton hatte in einem Interview mit dem renommierten TV-Magazin “60 Minutes“ gestanden, während seiner Karriere gedopt zu haben. Er beschuldigte zudem seinen früheren Kapitän und Tour-Rekordsieger Lance Armstrong, sich das Blutdopingmittel Epo gespritzt zu haben.

Bei den Olympischen Spielen vor sieben Jahren war Hamilton positiv auf Fremdblutdoping getestet worden. Da die B-Probe wegen falscher Lagerung nicht analysiert werden konnte, kam Hamilton ohne Strafe davon. Allerdings wurde der damalige Phonak-Profi wenige Wochen später bei der Spanien-Rundfahrt endgültig überführt.

dapd

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT