Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gruggers Aufwachphase fast beendet

+
Hans Grugger

Innsbruck - Der auf der Kitzbüheler Streif schwer gestürzte österreichische Ski-Rennläufer Hans Grugger steht offenbar kurz vor dem vollständigen Erwachen aus seinem künstlichen Tiefschlaf.

Wie der österreichische Skiverband (ÖSV) am Sonntag mitteilte, wurde die Verabreichung der dafür erforderlichen Medikamente fast gänzlich eingestellt. „Der Patient wird zunehmend wacher und seine Bewegungen werden mehr“, hieß es in der Mitteilung.

Die Ärzte in der Innsbrucker Universitätsklinik, wo Grugger seit seinem schweren Sturz beim Abfahrtstraining in Kitzbühel am 20. Januar liegt, wollen in Kürze mit ersten neurologischen Tests beginnen. „Vermutlich kann Anfang der Woche mit ersten Untersuchungsergebnissen gerechnet werden“, teilte der ÖSV mit.

Sehen Sie hier den Sturz im Video

SID

Kommentare