Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutschland siegt denkbar knapp gegen Dänemark

Eishockey-WM 2022: DEB-Team mit einem Bein im Viertelfinale – Grubauer mit Shutout

Eishockey-WM 2022: Philipp Grubauer feierte in seinem dritten Spiel bei dieser Weltmeisterschaft seinen ersten Shutout.
+
Eishockey-WM 2022: Philipp Grubauer feierte in seinem dritten Spiel bei dieser Weltmeisterschaft seinen ersten Shutout.

Helsinki – Bei der Eishockey-WM 2022 in Finnland traf das DEB-Team im vierten Gruppenspiel am Donnerstag (19. Mai) auf die dänische Auswahl. Der Spielbeginn zwischen Deutschland und Dänemark verzögerte sich wegen eines Feuers in der Eishalle. Am Ende siegte die deutsche Nationalmannschaft knapp und steht mit einem Bein im Viertelfinale.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Deutschland - Dänemark 1:0 (0:0/1:0/0:0)

Tore: 1:0 Michaelis (33. PP1)
Strafminuten: Deutschland: 4 | Dänemark: 6

Nach dem Spiel: Damit verabschiede ich mich an dieser Stelle für heute von Euch und hoffe, dass Ihr morgen im Liveticker zur Eishockey-WM 2022 wieder mit dabei seid!

Nach dem Spiel: Bereits morgen geht es für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft weiter, dann gegen Italien. Die Partie beginnt um 15.20 Uhr, rosenheim24.de ist wieder im Liveticker dabei!

Nach dem Spiel: Die deutsche Hymne läuft! Bereits zum dritten Mal in Folge hören wir sie bei der Eishockey-WM. Dank des Sieges gegen Dänemark steht die DEB-Auswahl nun auch schon mit einem Bein im Viertelfinale.

Nach dem Spiel: Jetzt geht es an die Ehrung der besten Spieler beider Teams. Auf dänischer Seite ist es der Torhüter, Sebastian Dahm, der heute wirklich eine grandiose Leistung zeigte und einen höheren Sieg des DEB-Teams verhinderte. Maxi Kastner erhält die Auszeichnung bei der deutschen Nationalmannschaft.

60. Minute: Schluss, aus, vorbei! Die Deutschen machen den Puck in den letzten Sekunden an der Bande fest, ehe die Sirene das Spiel beendet!

60. Minute: Grubauer überragend! Er sieht den satten Schuss erst ganz spät, pariert aber glänzend!

60. Minute: Sebastian Dahm ist wieder vom Eis, Dänemark mit dem sechsten Feldspieler! Noch 53 Sekunden muss das DEB-Team überstehen!

59. Minute: Dahm ist vorerst wieder zurück in seinem Kasten, nachdem es mit Bully in der neutralen Zone weitergeht. Etwas mehr als eine Minute noch!

59. Minute: Aber wieder laufen sie ins Abseits! Heinz Ehlers nimmt daraufhin sein Timeout. Ist das jetzt spannend hier!

59. Minute: Die letzten beiden Minuten laufen. Dänemark jetzt mit dem sechsten Feldspieler!

58. Minute: Noch etwas mehr als zwei Minuten auf der Uhr! Sebastian Dahm blickt schon in Richtung der Bank und wartet auf das „Go“ des Trainers, vom Eis zu gehen.

56. Minute: Die Dänen versuchen sich jetzt in der deutschen Zone festzubeißen. Hält die DEB-Führung?

55. Minute: Wieder laufen die Dänen ins Abseits. Das sehen wir in der heutigen Partie bereits zum wiederholten Male. Wann geht Dänemark All-In und nimmt Sebastian Dahm vom Eis? Noch ist es dafür natürlich zu früh, aber wir gehen jetzt langsam aber sicher in die Crunchtime!

54. Minute: Dänemark ist wieder komplett! Die Deutschen im Powerplay ohne gute Tormöglichkeit, sie müssen jetzt aber natürlich auch nicht das letzte Risiko gehen mit der 1:0-Führung im Rücken kurz vor Schluss.

53. Minute: Fischbuch hat viel Platz auf der linken Seite, ihm verspringt aber die Scheibe bei der Annahme, somit keiner Gefahr für das dänische Tor.

53. Minute: Der einzige Treffer des heutigen Spiels fiel im Powerplay. Jetzt hat die DEB-Auswahl die Möglichkeit, in Überzahl die Führung weiter auszubauen. Das ist jetzt natürlich ein günstiger Zeitpunkt für ein deutsches Powerplay.

52. Minute: Strafzeit gegen Dänemark! Emil Kristensen bringt Daniel Fischbuch in der neutralen Zone regelwidrig zu Fall, das gibt zwei Minuten wegen Haltens!

52. Minute: Irgendwann muss die dänische Auswahl mehr Risiko gehen, was mit mehr Räumen für die deutsche Nationalmannschaft gleichbedeutend ist. Können die Jungs von Bundestrainer Toni Söderholm diesen Raum dann nutzen?

51. Minute: Wahnsinns-Szenen jetzt auf beiden Seiten! Zuerst haben die Dänen nach einem fahrlässigen Puckverlust der DEB-Auswahl hinter dem eigenen Kasten die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich, verfehlen aber das leere Tor. Im direkten Gegenzug über Yasin Ehliz muss eigentlich das 2:0 aus deutscher Sicht fallen! Das Tor wird aber verschoben, die Referees entscheiden auf „kein Tor“!

50. Minute: Die große Schlussoffensive von Dänemark lässt noch auf sich warten.

49. Minute: Noch immer haben die Dänen mehr Schüsse auf den gegnerischen Kasten abgegeben als die DEB-Auswahl. 14 zu zwölf heißt es in dieser Statistik gut elf Minuten vor Schluss.

48. Minute: Yasin Ehliz geht dem Puck gut hinterher und hält das Spielgerät anschließend an der Bande. So verstreichen wieder ein paar Sekunden.

46. Minute: Leo Pföderl ganz allein auf weiter Flur! Aber wieder ist Dahm zur Stelle und pariert den satten Abschluss des Deutschen.

45. Minute: Alex Ehl fährt den Konter über die rechte Seite, wird aber im letzten Moment noch abgedrängt. Über sieben Ecken kommt Ehl nochmal an die Scheibe, dann hält aber Sebastian Dahm im dänischen Kasten spektakulär und bewahrt sein Team vor dem zweiten Gegentor!

44. Minute: Zu Beginn des letzten Abschnitts haben die Dänen jetzt etwas mehr vom Spiel. In dieser Phase geht bei den Deutschen nicht viel nach vorne.

43. Minute: Wieder Lauridsen mit dem Abschluss, diesmal nimmt Wissmann den Schuss gut weg.

42. Minute: Markus Lauridsen zieht von der blauen Linie ab, scheitert aber an Grubauer, der einmal mehr ganz sicher zupackt.

41. Minute: Die Scheibe ist wieder im Spiel, die letzten 20 Minuten der regulären Spielzeit laufen. Bekommt Dänemark hier nochmal einen Fuß in die Partie?

2. Drittelpause/Fazit zum zweiten Drittel: Im zweiten Spielabschnitt fiel der langersehnte Führungstreffer für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft. Nachdem zuvor Marcel Noebels – wie auch schon Mo Seider im ersten Drittel – an der Querlatte scheiterte, nutzten die Deutschen ihre zweite Powerplay-Situation im heutigen Spiel eiskalt aus. Wieder war Noebels beteiligt, der mit viel Übersicht auf Marc Michaelis quer legte, der am langen Pfosten lauerte. Der 26-Jährige, der aktuell bei den Toronto Marlies in der AHL unter Vertrag steht, musste nur noch einschieben. Können die Männer von Bundestrainer Toni Söderholm in den letzten 20 Minuten die Führung über die Zeit bringen und die so wichtigen drei Punkte einfahren?

40. Minute: Die Sirene beendet das zweite Drittel hier in Helsinki. Die DEB-Auswahl geht mit einer verdienten 1:0-Führung im Rücken in die Kabine.

39. Minute: Und schon ist Plachta wieder zurück auf dem Eis, ganz starkes Penaltykilling der deutschen Truppe.

39. Minute: Immer wieder ist ein deutscher Schläger dazwischen und die Dänen müssen neu aufbauen. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch nerven. Das DEB-Team macht das richtig clever.

38. Minute: Deutschland mit der Konterchance in Unterzahl über Soramies und Seider, beide entscheiden sich dann allerdings doch für die sichere Variante und den Wechsel, statt für den Abschluss. Im Anschluss läuft Dänemark ins Abseits. Noch rund eine Minute muss Deutschland in Unterzahl überstehen.

37. Minute: Strafzeit gegen Deutschland! Matthias Plachta erhält zwei Minuten wegen Cross-Checks. Kommt Dänemark jetzt im Powerplay zurück in die Partie?

36. Minute: Die Dänen finden bislang noch kein Mittel, die deutsche Verteidigung auszuhebeln. Obwohl sie mit zwölf zu zehn Schüssen mehr Abschlüsse zu Buche stehen haben, hatten die Männer von Toni Söderholm die besseren Möglichkeiten und sind damit auch verdient mit 1:0 in Führung.

35. Minute: Markus Lauridsen zieht von der blauen Linie ab, aber wieder Grubauer ganz sicher.

34. Minute: Wie reagiert Dänemark jetzt auf den Rückstand? Können die Deutschen jetzt vielleicht sogar noch vor der Pause erhöhen?

33. Minute: TOOOOR für Deutschland! Das war ein perfekter Spielzug im Powerplay! Marcel Noebels sieht mit viel Übersicht Marc Michaelis, der am langen Pfosten lauert und spielt einen ganz starken Pass. Michaelis muss nur noch die Kelle hinhalten und drückt den Puck über die Linie zur verdienten deutschen Führung!

33. Minute: Strafzeit gegen Dänemark! Die Referees geben eine kleine Bankstrafe wegen zu vieler Spieler auf dem Eis.

31. Minute: In dieser Phase der Partie machen jetzt die Dänen mehr Druck. Richtig gefährlich wurde es für Philipp Grubauer im deutschen Kasten allerdings noch nicht.

30. Minute: Die Überzahl der Dänen verstreicht ohne einen einzigen Torschuss. Eine sehr konzentrierte Leistung der deutschen Defensive in den letzten zwei Minuten.

30. Minute: Bislang sieht das gut aus. Auch die Deutschen stören früh und lassen so das Powerplay der Dänen nicht ins Rollen kommen. Es bleiben noch wenige Sekunden, ehe Jonas Müller wieder zurück ist.

29. Minute: Die Dänen haben mit die beste Powerplay-Quote bei dieser Weltmeisterschaft. Schafft es die DEB-Auswahl jetzt, diese Unterzahlsituation ohne Gegentor zu überstehen?

28. Minute: Strafzeit gegen Deutschland! Jonas Müller erhält zwei Strafminuten. Warum? Wegen Haltens.

28. Minute: Jetzt liegt hier ein Tor in der Luft! Yasin Ehliz kommt im Slot an die Scheibe, kann den Abpraller aber nicht verwerten.

27. Minute: Nikolaj Ehlers hat jetzt die Möglichkeit für die Dänen! Grubauer geht aber mit dem Stock gut dazwischen und bereinigt so die Situation. Nach dem direkten Gegenzug tauschen Jesper Jensen Aabo und der WM-Debütant Alexander Karachun noch ein paar Nettigkeiten aus.

27. Minute: Dänemark ist wieder komplett. Mit etwas Glück überstehen sie die erste Unterzahlsituation in dieser Partie unbeschadet.

26. Minute: Und wieder rettet der Querbalken für Dänemark! Marcel Noebels zieht aus zentraler Position ab, wie bereits gegen Ende des ersten Drittels fliegt der Puck an die Latte und anschließend ins Fangnetz.

26. Minute: In Unterzahl gehen die Dänen jetzt früh drauf und lassen die Jungs von Bundestrainer Toni Söderholm bislang noch nicht in ihre Formation kommen.

24. Minute: Das muss eigentlich die Führung für Deutschland sein! Die DEB-Auswahl spielt sich gut fest und Maxi Kastner scheitert aus wahnsinnig spitzem Winkel am Außenpfosten. Im Anschluss kommen die Dänen an die Scheibe und die Referees sprechen die Strafe aus. Julian Jakobsen muss für zwei Minuten raus.

24. Minute: Strafzeit gegen Dänemark angezeigt! Grubauer macht sofort Platz für den sechsten Feldspieler.

24. Minute: Meyer kann das Eis aus eigener Kraft verlassen, verschwindet aber direkt in die Kabine. In der Wiederholung sieht man, dass Müller mit seinem Einsatz etwas spät dran ist, doch die Referees ahnden das nicht. Zwei Minuten wegen Behinderung wären vielleicht möglich gewesen in diesem Fall, aber aus meiner Sicht die richtige Entscheidung der Unparteiischen, Müller nicht in die Kühlbox zu schicken.

24. Minute: Harter, aber auf den ersten Blick fairer Check von Jonas Müller an der blauen Linie gegen Nicolai Meyer. Der Däne bleibt benommen auf dem Eis liegen, die Betreuer kommen auf das Spielfeld. Das sieht nicht gut aus…

23. Minute: Nikolaj Ehlers fährt einen Konter über die rechte Seite und zieht aus dem rechten Bullykreis mit einem satten Schlagschuss ab. Grubauer packt aber sicher zu und sichert die Scheibe.

22. Minute: Auch zu Beginn des zweiten Drittels gehen beide Teams es wieder unheimlich taktisch an und wollen nichts überstürzen. Das wird heute ein Geduldsspiel.

21. Minute: Und weiter geht‘s! Kann das DEB-Team im zweiten Spielabschnitt die wichtige Führung erzielen?

1. Drittelpause: Das Parallelspiel in der Gruppe B, das pünktlich um 15.20 Uhr beginnen konnte, haben die US-Amerikaner am Ende souverän für sich entschieden. 3:0 hieß es nach 60 Minuten gegen Großbritannien.

1. Drittelpause/Fazit zum ersten Drittel: Aufgrund eines Kabelbrandes in der Eishalle konnte die Partie erst mit 100 Minuten Verspätung starten. Doch das Feuer, das zuvor im Kabinentrakt war, fehlt jetzt auf jeden Fall auf dem Eis. Beide Mannschaften tasten sich weitgehend ab, zwingende Torchancen sind absolute Mangelware. Außer einem Lattenkracher von Mo Seider gegen Ende des ersten Drittels konnten wir bislang weder gute Tormöglichkeiten, noch Strafzeiten oder harte Zweikämpfe ausmachen. Dementsprechend ist es nur logisch, dass beide Teams beim Stand von 0:0 in die erste Pause gehen.

20. Minute: Die Sirene beendet ein ereignisarmes erstes Drittel hier in Helsinki.

19. Minute: Die Dänen ziehen sich weit zurück, gehen erst an der eigenen blauen Linie drauf. Dafür dann aber mit geballter Power und vier Mann. Bisher finden die Deutschen da kein Durchkommen.

19. Minute: Jetzt ist auch Philipp Grubauer gefordert. Den Schuss von Jesper Jensen Aabo hat er aber ganz sicher. Das war bestenfalls einer zum Aufwärmen für den gebürtigen Rosenheimer.

18. Minute: Da ist die erste Riesenchance für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft! Moritz Seider wird super von Daniel Fischbuch bedient, der aus dem rechten Halbfeld abzieht. Die Scheibe knallt an die Latte und fliegt anschließend ins Fangnetz!

17. Minute: Kai Wissmann geht in der neutralen Zone gut dazwischen und erobert die Scheibe. Er ist in dieser Partie bisher einer der auffälligsten Spieler im DEB-Team.

15. Minute: Kaum Zweikämpfe, wenig Intensität bis hierhin und das obwohl die Deutschen zwei Tage und die Dänen einen Tag Pause hatten.

14. Minute: Ein schnelles Spiel hat sich bisher noch immer nicht entwickelt. Auch gute Tormöglichkeiten sind hier weiterhin Mangelware.

13. Minute: Jesper Aabo Jensen versucht es aus zentraler Position, aber wird im letzten Moment noch entscheidend gestört. Somit keine Gefahr für das deutsche Tor.

12. Minute: Deutschland kontert über Yasin Ehliz und Marc Michaelis. Der Schuss aus dem linken Halbfeld ist dann aber kein Problem für Dahm.

11. Minute: Mathias Bau zieht von der blauen Linie ab, die Scheibe wird vor Grubauer noch abgefälscht, fliegt dann aber deutlich am rechten Pfosten vorbei.

9. Minute: Inzwischen haben die Jungs von Bundestrainer Toni Söderholm etwas mehr von der Partie. Eine Großchance ist dabei allerdings noch nicht herausgesprungen.

8. Minute: Die Dänen verteidigen bisher sehr konzentriert. Bislang konnte sich die DEB-Auswahl noch nicht in der gegnerischen Zone festspielen.

7. Minute: Kai Wissmann nimmt wieder den Distanzschuss, den Sebastian Dahm im generischen Kasten nur prallen lassen kann. Daniel Schnölz hat aus spitzem Winkel die Möglichkeit mit dem Nachschuss, aber den pflückt der dänische Keeper sicher runter.

6. Minute: Jonas Müller stürzt an der blauen Linie unglücklich und hält sich anschließend die Hüfte. Es scheint aber als könne der deutsche Verteidiger weitermachen.

5. Minute: Die Deutschen halten in Person von Korbinian Holzer die Scheibe hinter dem eigenen Tor und bauen neu auf. Gefährlich wird es aber nicht, die Dänen gehen früh drauf.

4. Minute: In der Anfangsphase tasten sich beide Teams noch ein wenig ab. Das Spiel findet im Moment hauptsächlich zwischen den beiden Toren statt.

2. Minute: Der erste Abschluss der Partie gehört den Deutschen. Der Schuss von Kai Wissmann wird aber vor dem Tor geblockt.

2. Minute: Die Dänen zeigen gleich zu Beginn, in welche Richtung es aus ihrer Sicht gehen soll. Philipp Grubauer musste allerdings bislang noch nicht zupacken.

1. Minute: Der Puck ist eingeworfen, los geht‘s! Freuen wir uns auf ein heißes Spiel – in der Hoffnung, dass die Feuerwehr nicht nochmal anrücken muss…

Vor dem Spiel: In wenigen Augenblicken geht‘s endlich los hier in Helsinki! Drei Punkte gegen die Dänen, die aktuell auf Rang drei der Gruppe A stehen, wären im Kampf um das Viertelfinale aus deutscher Sicht extrem wichtig.

Vor dem Spiel: Spannend wir zu beobachten sein, wie sich die beiden Teams gerade in der Anfangsphase präsentieren. Der verzögerte Spielbeginn und die lange Ungewissheit, ob die Partie überhaupt heute stattfinden kann, waren durchaus eine mentale Belastung für die Mannschaften.

Vor dem Spiel: Hier haben wir noch die Starting-Six beider Teams für Euch:
Starting-Six Deutschland: Grubauer – M. Müller, Seider – Ehliz, Michaelis, Plachta
Starting-Six Dänemark: Dahm – Lassen, Lauridsen – Ehlers, Nielsen, Blichfeld

Vor dem Spiel: Sowohl die DEB-Auswahl als auch die Dänen machen sich aktuell warm. In etwa 15 Minuten kann es dann endlich losgehen, nachdem sich der Spielbeginn aufgrund des Feuers in der Eishalle um etwa 100 Minuten verzögerte.

Vor dem Spiel: Die USA geht im Parallelspiel mit einer 1:0-Führung gegen Großbritannien in die zweite Drittelpause.

Vor dem Spiel: Inzwischen wurde bekannt, dass das Spiel wohl gegen 17 Uhr beginnen soll. Im Parallelspiel erzielten die US-Amerikaner unterdessen soeben in der 29. Minute den Führungstreffer zum 1:0 gegen Großbritannien.

Vor dem Spiel: Widmen wir uns wieder mal ein wenig dem Sportlichen und werfen einen Blick auf die Unparteiischen der heutigen Partie, die hoffentlich in Kürze beginnen kann. Lassi Heikkinen aus Finnland und Peter Stano aus der Slowakei leiten das Spiel. Unterstützt werden sie an den Linien vom US-Amerikaner Jake Davis und Hanno Sormunen aus Finnland.

Vor dem Spiel: Die deutsche Auswahl befindet sich inzwischen bereits wieder in der Kabine, während die Dänen noch vor den Toren der Eishalle warten. Das Feuer, das offenbar im Lüftungssystem ausgebrochen ist, konnte inzwischen jedoch bereits gelöscht werden. Nachdem sich die Mannschaften bislang noch immer nicht aufwärmen konnten, wird das Spiel wohl erst zwischen 16.30 und 17 Uhr beginnen können.

Vor dem Spiel: 0:0 heißt es nach den ersten 20 Minuten zwischen Großbritannien und den US-Amerikanern.

Vor dem Spiel: Das Parallelspiel in der Gruppe B zwischen Großbritannien und den USA konnte unterdessen wie geplant um 15.20 Uhr beginnen. Aktuell steht es gegen Ende des ersten Drittels noch 0:0. Die Partie zwischen Deutschland und Dänemark wird aller Voraussicht nach gegen 16.15 Uhr deutscher Zeit beginnen.

Vor dem Spiel: Ein Video, das auf dem Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht wurde, zeigt den Einsatz der Feuerwehr an der Eishalle in Helsinki. Ebenfalls zu sehen: Das DEB-Team, das teilweise bereits fertig umgezogen vor dem Kabinentrakt steht.

Vor dem Spiel: Offenbar kann die Partie heute allerdings trotz des Vorfalls steigen. Noch unbestätigten Informationen zufolge soll das Face off in etwa gegen 16.15 Uhr stattfinden.

Vor dem Spiel: Inzwischen sind weitere Informationen rund um den verschobenen Start des Duells zwischen Deutschland und Dänemark bei der Eishockey-WM 2022 bekannt. Demnach löste in der Eishalle der Feueralarm aus. Augenzeugen zufolge soll wohl in Richtung Spielertrakt ein Feuer ausgebrochen sein. Sowohl Fans und auch Spieler sind aktuell aus der Halle gebracht worden. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Vor dem Spiel: Derzeit heißt es seitens der Ausrichter nur, dass es „einen Vorfall“ in der Halle gegeben habe. Aktuell ist noch nicht bekannt, wann das Face off stattfinden wird.

Vor dem Spiel: Das Face off zwischen Deutschland und Dänemark wurde soeben verschoben. Die Halle in Helsinki wurde soeben komplett geräumt. Die Gründe hierfür sind aktuell noch unbekannt. Ersten, noch unbestätigten Informationen zufolge soll es offenbar einen Brand gegeben haben. Sobald hierzu konkrete Details vorliegen, erfahrt Ihr es natürlich sofort bei uns.

Vor dem Spiel: Auch die beiden Nachrücker aus Nordamerika, der Ex-Rosenheimer Lukas Reichel und Leon Gawanke, sind heute nicht im DEB-Kader. Die beiden AHL-Spieler sind erst heute zur Mannschaft gestoßen und werden dann vermutlich morgen gegen Italien WM-Luft schnuppern.

Vor dem Spiel: Inzwischen ist auch das Lineup beider Mannschaften bekannt. Bei den Deutschen fehlt Tim Stützle, der sich im letzten Spiel gegen Frankreich bereits im ersten Drittel verletzte. Für ihn rückt Alexander Karachun von den Schwenninger Wild Wings in das Aufgebot der Deutschen.

Deutschland: G: 30 Grubauer, 35 Niederberger | D: 3 Bittner, 5 Holzer, 6 Wissmann, 38 Wagner, 41 J. Müller, 53 Seider, 91 M. Müller | F: 7 Kastner, 15 Loibl, 22 Plachta, 25 Schmölz, 26 Soramies, 40 Ehl, 42 Ehliz, 65 Michaelis, 77 Fischbuch, 83 Pföderl, 92 Noebels, 94 Karachun
Dänemark: G: 1 Dichow, 32 Dahm | D: 15 Lassen, 22 Lauridsen, 28 Kristensen, 34 M. Jensen, 41 Jensen Aabo, 47 Larsen, 48 N. Jensen | 9 Storm, 19 Asperup, 24 Ehlers, 26 Bjorkstrand, 33 Jakobsen, 38 Poulsen, 42 Aagaard, 50 Bau, 51 Nielsen, 54 Scheel, 72 Meyer, 86 Blichfeld, 93 Regin

Vor dem Spiel: Die Auswahl aus Dänemark ist bisher eine kleine Wundertüte bei dieser Weltmeisterschaft. Im Auftaktspiel fegten sie Kasachstan mit 9:1 vom Eis, in der zweiten Partie setzte es dann eine herbe 0:6-Pleite gegen die Schweiz. Am Dienstag gelang den Dänen dann ein knapper 2:1-Erfolg gegen Italien.

Vor dem Spiel: Mit drei Punkten gegen die Dänen würde die Truppe von Bundestrainer Toni Söderholm heute einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale machen. Bereits morgen steht um 15.20 Uhr dann schon die nächste Partie auf dem Programm – dann gegen Italien. rosenheim24.de berichtet auch dann wieder im Liveticker.

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker von rosenheim24.de zum vierten Gruppenspiel des DEB-Teams bei der Eishockey-WM 2022 in Finnland. Die Partie gegen Dänemark beginnt um 15.20 Uhr, wir haben für Euch bis dahin noch die wichtigsten Infos rund um die Partie.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Der Vorbericht zu Deutschland - Dänemark

Am Montagabend (16. Mai) machte das DEB-Team bei der Eishockey-WM 2022 in Finnland dank des knappen, aber am Ende verdienten, 3:2-Sieges gegen Frankreich einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale. Nach der 3:5-Niederlage im Auftaktspiel gegen Kanada und dem 2:1-Erfolg gegen die Slowakei fuhr die deutsche Nationalmannschaft den zweiten Sieg im laufenden Turnier ein.

Am Donnerstagnachmittag (19. Mai) steht bereits das nächste Gruppenspiel auf dem Programm. Die Truppe von Bundestrainer Toni Söderholm muss um 15.20 Uhr gegen Dänemark ran. Mit einem Sieg gegen die Dänen wäre das Weiterkommen in die K.O.-Phase bereits in greifbarer Nähe. Doch jetzt ist erst einmal Erholung angesagt.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: DEB-Team mit zwei Ruhetagen

Für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft stehen bei der Weltmeisterschaft zwei Tage lang keine Spiele auf dem Programm. „Jetzt haben wir zwei spielfreie Tage, die wir nutzen werden, um dann wieder topfit da zu sein“, erklärt DEB-Sportdirektor Christian Künast. Bundestrainer Toni Söderholm meinte nach dem Spiel am Montag: „Morgen nehmen wir komplett frei.“ „Die Jungs haben etwas Gemeinsames geplant“, so der 44 Jahre alte Finne.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Stützle gegen Dänemark wohl wieder dabei

Bekannt ist inzwischen, dass Tim Stützle gegen Dänemark offenbar wieder zurück auf das Eis kommen kann. Der Angreifer der Ottawa Senators hatte sich bei einem Check gegen sein Knie im Spiel gegen Frankreich im ersten Drittel verletzt.

Laut des englischen Sportjournalisten Gord Miller soll die Verletzung nicht so schlimm sein und er bereits am Donnerstag wieder im DEB-Aufgebot stehen. „Das haben wir noch nicht abgesprochen“, sagte Toni Söderholm vor dem vierten Gruppenspiel am Donnerstag in Helsinki mit Hinblick auf den Einsatz gegen die Dänen. „Wir werden das mit dem Verein, mit Tim, mit unseren Ärzten besprechen. Wir können positiv optimistisch sein, dass er irgendwann noch spielt“, so der 44-Jährige.

Fraglich ist hingegen, ob Leon Gawanke und der ehemalige Starbulls-Akteur Lukas Reichel noch aus Nordamerika nach Finnland reisen werden. Beide sind mit ihren Teams in den Playoffs der AHL inzwischen ausgeschieden.

Eishockey-WM 2022 heute im Liveticker: Weiterer Ex-Rosenheimer reist zur WM nach

Unterdessen bekommt das DEB-Team weitere Unterstützung. Die beiden AHL-Profis Leon Gawanke und Lukas Reichel werden am Donnerstag in Finnland erwartet, teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Mittwoch in Helsinki mit. Beide Spieler könnten demnach bereits gegen Dänemark zum Einsatz kommen.

Reichel, der bis zur Saison 2017/2018 in Rosenheim auf dem Eis stand, überzeugte bereits bei der vergangenen Weltmeisterschaft und ist neben Gawanke auf jeden Fall eine Verstärkung für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft.

rosenheim24.de berichtet von der Partie im Liveticker.

aic mit Material der dpa