Ex-Weltrekordler überführt

Dopingfall Powell: Auch B-Probe positiv

+
Jetzt ist es klar: Asafa Powell hat gedopt.

Brüssel - Er wollte seinen Namen reinwaschen, doch jetzt ist der frühere 100-Meter-Weltrekordhalter Asafa Powell endgültig des Dopings überführt worden.

Die Anti-Doping-Agentur seines Heimatlandes Jamaika (JADCO) gab am Freitag bekannt, dass auch die B-Proben des 30-Jährigen und seiner Sprint-Kollegin Sherone Simpson positiv seien. Powell war Anfang Juli die Einnahme des verbotenen Stimulanzmittels Oxilofrin nachgewiesen worden.

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Die positiven Dopingtests bei ihm und Ex-Weltmeister Tyson Gay (USA) an einem Tag erschütterten seinerzeit die Leichtathletik-Welt. Wie lange Powell und Simpson nun gesperrt werden, will die Disziplinarkommission der JADCO in einem nächsten Schritt entscheiden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser