Deutsche Rodel-Männer verpassen EM-Medaille

+
Johannes Ludwig (Archivfoto)

Sigulda - Die zweite Garde der deutschen Rodel-Männer hat bei der EM die Medaillenränge weit verfehlt. Damit verpassten die deutschen Männer erstmals seit 1984 bei einer EM die Medaillenränge.

Beim Sieg des Russen Albert Demtschenko fuhr der Oberhofer Johannes Ludwig am Sonntag im lettischen Sigulda als bester Deutscher auf den sechsten Rang. Der 38 Jahre alte Olympia-Zweite Demtschenko hatte in Abwesenheit der deutschen Top-Fahrer Felix Loch und David Möller sowie des Italieners Armin Zöggeler leichtes Spiel und machte mit Bahnrekord seinen zweiten EM-Sieg nach 2006 perfekt. Jan Eichhorn wurde Neunter, Robert Eschrich kam auf den 14. Rang.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT