Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Sieg gegen Polen

Deutsche Handballerinnen stehen in der EM-Hauptrunde

Kristianstad - Die deutschen Handballerinnen haben bei der Europameisterschaft in Schweden die Hauptrunde erreicht. Am Donnerstag besiegte das Team um Bundestrainer Michael Biegler die Mannschaft aus Polen.

Das Team von Bundestrainer Michael Biegler setzte sich am Donnerstagabend zum Abschluss der Gruppenspiele in Kristianstad gegen Polen mit 23:22 (12:10) durch und schaffte damit den zweiten Vorrundensieg. Beste Werferin für die Auswahl des Deutschen Handballbundes war Svenja Huber (7/5). Ein starker Rückhalt war Torhüterin Clara Woltering, die mit 16 Paraden glänzte und ihrem Team den Sieg sicherte.

Nach der knappen 20:22-Niederlage gegen den Olympia-Zweiten Frankreich und dem überraschenden 30:27-Auftaktsieg gegen Vize-Weltmeister Niederlande sicherten sich die Deutschen damit mindestens Rang drei der Gruppe B. Die Polinnen hingegen schieden ohne Sieg aus. Gegner der DHB-Auswahl in der Hauptrunde sind Schweden und Serbien. Der dritte Kontrahent steht noch nicht fest.

dpa

Kommentare